Liesborn schreibt Karnevalsgeschichte – Ein neues Karnevalsereignis nimmt seinen Lauf

0

Liesborn schreibt Geschichte – unter diesem Motto steht die diesjährige Karnevalssession im Liesedorf. Seit nun mehr 45 Jahren wird in Liesborn Karneval gelebt und gefeiert und das soll auch so bleiben. Eine klare, närrische Ansage der Romo-Freunde. Auch in dieser Session wollen die Narren Spuren hinterlassen und mit allen aktiven Karnevalisten, Jecken sowie Freunden und Gönnern ein unvergessliches Karnevalserlebnis bereiten.

Los geht´s mit der Frauengemeinschaft Liesborn. Die lassen närrische Paradiesvögel im Klosterhof ausschwärmen. Auch in diesem Jahr erwartet die Jecken ein buntes Show und Bühnenprogramm. Los geht´s am Freitag den 26. Januar um 17:00 Uhr mit dem Frauenkarneval. Am Mittwoch den 31. Januar folgt um 14:00 Uhr der Seniorenkarneval. Am 02. Februar heißen die Verantwortlichen allen Freunden und Gönnern des Liesborner Karnevals um 19:30 Uhr zum Gemeindekarneval herzlich willkommen.

Rathaussturm: Jecken erobern das Rathaus am 8. Februar

Das nächste närrische Ereignis folgt auf dem Fuße. Am Donnerstag den 08. Februar ist das Rathaus wieder der Ort eines zur Tradition gewordenen Jeckenstreiches. Gilt es doch wieder den Rathausschlüssel in Narrenhand zu erlangen. Treff und Startpunkt zum Ort des Geschehens ist die liebgewonnene Bahnhofgaststätte an der Nordstraße um 11:11 Uhr. Von dort fährt wieder ein Bus um 12:00 Uhr ins Nachbardorf wo die Karnevalsfreunde um 12:11 Uhr die erste Episode der Liesborner Karnevalsgeschichte aufschlagen.

Mit dem Schlüssel in der Hand geht es dann zurück zur Bahnhofsgaststätte, von wo eine weitere Seite der ersten Narrenepisode aufgeschlagen wird: Wie im jeden Jahr geht es um 14:33 Uhr mit zwei Bussen nach Rietberg zum Altweiberumzug. Ob die Rietberger auch so gut Narrengeschichte schreiben können wie die Liesborner? Wer in den Bussen mitfahren möchte, kann sich bei Schreibwaren Nienaber in Liesborn und Wadersloh in die dort ausliegenden Listen eintragen. Den Abschluss findet die erste Jeckenepisode wieder bei der Altweiberparty in der Bahnhofsgaststätte.

Karnevalsparty mit Tanz- und Showprogramm am 10. Februar

Am Samstag den 10. Februar folgt dann wieder eine neverending Karnevalsstory im Festzelt auf dem Schützenplatz. Die Verantwortlichen werden auch in diesem Jahr ein Show- und Bühnenprogramm kreieren, das dem Motto „Liesborn schreibt Geschichte“ gerecht wird. Mit dabei sein werden die Romofunken, die seit etlichen Jahren mit ihren Choreografien Liesborner Tanz- und Showgeschichte schreiben, mitsamt der neu gegründeten Juniorgarde. Aber auch weitere Showgrößen wie „freshn´up“ und den „Beat Girls“ aus Wadersloh und die kfd Liesborn sind mit dabei. Weitere Interpreten sind natürlich herzlich willkommen. Anmeldungen werden unter liesborner.rosenmontagsfreunde@gmail.com noch gerne entgegen genommen, heisst es in der offiziellen Pressemitteilung der Romofreunde.

Närrischer Höhepunkt: Straßenumzug am Rosenmontag

Am Montag den 12. Februar fällt um 14:11 Uhr der Startschuss für den 45. und sicherlich geschichtsträchtigen Karnevalsumzug 2018. Angeführt vom Zeremonienmeister, begleitet durch Wum und moderiert vom bewährten Team Werner Tyrell und Konstantin Ellebrecht wird er seinen närrischen Lauf durch Liesborns Straßen nehmen. Seit den Besuchen der Wagenbauern und Fußgruppen sind sich die Organisatoren sicher, dass mit diesem Umzug Karnevalsgeschichte geschrieben wird.

Der Zugweg wird wie in bekannter Weise über die Gregor Waltmann Straße, der Bad Waldliesborner Straße, dem Ostkamp über die „7 Eichen“ auf die Königstraße gehen. Aufgrund der beengten Verhältnisse im Einmündungsbereich der Straße zu den „7 Eichen“ in die Königstraße bitten die Veranstalter insbesondere Familien mit kleinen Kindern sich auf der Königstraße, der Romomeile, den Zug anzusehen. Hier ist es gerade für kleine Kinder sicherer an die begehrte Kamelle zu kommen. Daneben wird auch in diesem Jahr die Königstraße wieder zur Romomeile. Hier kann bis um Anbruch der Dunkelheit gefeiert werden. Im Anschluss lädt wieder da Festzelt auf dem Schützenplatz zum Weiterfeiern ein. Für Auswärtige stehen Parkplätze auf dem K+K Markt sowie an der Grundschule zur Verfügung.

Auch der Umweltgedanke muss an den tollen Tagen nicht hinten anstehen: Getränke sollten nach Möglichkeit in Mehrwegflaschen mitgenommen werden und auf eine Trennung des Mülls geachtet werden. Des Weiteren sollte ein jeder auf sich und andere achten und unkontrollierten Alkoholkonsum vermeiden, teilen die Romofreunde mit.

Quelle: Pressemitteilung der Romofreunde Liesborn, Fotos: Brüggenthies (7)

Über

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.