Löschgruppe der Westag & Getalit AG wird als Betriebsfeuerwehr anerkannt

0

Die Brandschutzkräfte der Wadersloher Niederlassung der Westag und Getalit AG dürfen sich seit März offiziell Betriebsfeuerwehr nennen. Damit sind die Kameraden die erste Betriebsfeuerwehr in NRW seit Inkrafttreten des neuen Gesetzes für den Brandschutz, die Hilfeleistung und den Katastrophenschutz (BHKG). In einer kleinen Feierstunde wurde die Anerkennung kürzlich gewürdigt.

Zu Beginn der Veranstaltung, an der u.a. die Kameraden der Betriebsfeuerwehr, Bürgermeister Christian Thegelkamp, Löschgruppenführer Dieter Linnemann und Hans-Josef Tönsfeuerborn (Leiter Werksfeuerwehr Werk Rheda-Wiedenbrück) teilnahmen, begrüßte Werksleiter Josef Michels die Gäste und stellte im Anschluss daran das Werk in Wadersloh vor. Hans-Josef Tönsfeuerborn zeigte auf, wie sich die Löschgruppe Wadersloh seit 1995 entwickelt hat. Eine Anerkennung als Werksfeuerwehr konnte aufgrund der nur 13 Personen starken Löschgruppe nicht erfolgen, umso größer war die Freude, das mit dem am 1.1.2016 verabschiedeteten Gesetz für den Brandschutz, die Hilfeleistung und den Katastrophenschutz eine Anerkennung als Betriebsfeuerwehr möglich wurde. Einen Antrag dazu hatte die Westag und Getalit AG im November 2016 bei der Gemeinde Wadersloh eingereicht, der am 13. Februar 2017 einstimmig vom Rat angenommen wurde.

Die Brandschutzkräfte am Firmenstandort Wadersloh unterstützen bereits seit 2015 die Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr in der Großgemeinde. Durch die Anerkennung hat die Betriebsfeuerwehr nicht nur mehr Rechtssicherheit, sondern auch die Möglichkeit, Lehrgänge zu beantragen.

Text/Fotos: B. Brüggenthies


About Author

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Leave A Reply