Weihnachtszauber: Advents-Endspurt mit buntem Familien-Programm am Autohaus Traue

2

(bb). Wenige Tage vor dem Fest durfte des dann auch gerne mal besinnlich werden. In gemütlicher Atmosphäre bildete der „Wadersloher Weihnachtszauber“ am Autohaus Traue auch in diesem Jahr den Abschluss der Weihnachtsmarktsaison in der Großgemeinde. Den Sonntagnachmittag nutzen viele Familien wieder, um sich bei Glühwein, Kakao und Weihnachtsleckereien auf die kommende Weihnacht einzustimmen.

Grundschüler eröffnen den Weihnachtszauber mit Lichtertanz

Um genau 13 Uhr öffnete das weihnachtliche Hüttendorf seine Pforten. Besonders stimmungsvoll stimmte der Grundschulverbund Wadersloh den kleinen Weihnachtsmarkt mit einem einstudierten Lichtertanz ein. Dieser Auftakt bedeutete zugleich auch das Ende des „Lichterzaubers“ des Gewerbevereins, der am Abend mit seiner Finissage sein Finale beim „Weihnachtszauber“ fand. Bis es soweit war, durfte nach Herzenslust rund um das Autohaus nach Geschenkideen gestöbert werden. An Kreativität mangelte es den Ausstelllern auch in diesem Jahr nicht. Kleine und größere Geschenkideen wurden noch kurz vor Heiligabend gesichert. Wer seine Weihnachtsgeschenke schon zusammen hatte, konnte stattdessen der Musik lauschen. Wie etwa dem Lippetaler Akustik-Duo „Liedgut“ mit ihrer Schmuse-Akustik-Punk-Musik zum Mitmachen auf der Weihnachtszauber-Bühne.

ChorKids aus Diestedde begrüßen mächtigsten Weihnachtsmann der Welt

Ein weiterer Höhepunkt war der Auftritt der Diestedder Chor-Kids unter Leitung von Martina Schröer, die einen schwungvollen Auftritt präsentierten und mit ihrem Ausflug in die Weihnachtsbäckerei auch einen Weihnachtsgruß in Richtung Hamburg nach Rolf Zuckowski schickten, mit dem sie am 10. Juni 2017 gemeinsam auf der Bühne stehen werden. Um 16 Uhr begrüßen die ChorKids dann den „mächtigsten“ Weihnachtsmann der Welt am Autohaus, der mit seinem stilechten Spezialgefährt vorfuhr. Wenige Stunden zuvor hatten es sich auch die beiden „Motorrad-Nikoläuse“ Steffen Storch und Menne Sprick nicht nehmen lassen, dem Weihnachtsmarkt in Wadersloh einen kleinen Überraschungsbesuch abzustatten.

Lichterzauber-Finale und Harfenklänge bilden stimmungsvollen Abschluss

Auch sonst gab es viel zu Staunen bei der 2. Auflage des Weihnachtszaubers. Zu den Neuerungen in diesem Jahr zählten unter anderem eine mobile Rodelbahn, aber auch die Modelleisenbahnlandschaft von Helmut Brune („Pommes-Paul“) sorgte für viele leuchtende Kinder- und Erwachsenenaugen. Der Familien-Weihnachtsmarkt sorgte so wenige Tage vor dem Fest noch einmal für eine gemütliche Auszeit vom Alltag. Mit dem Abschluss des „Lichterzaubers“ des Gewerbevereins begann am Abend der letzte Programmpunkt des Weihnachtszaubers. Willi Konert, Vorsitzender des Gewerbevereins, dankte bei der Finnisage vor allem den Wadersloher Schulen und den Gewerbetreibenden für’s Mitmachen. Eine Dankeschön richtete Konert aber auch an Familie Traue für die Ausrichtung des Weihnachtsmarkts. Mit märchenhaften Harfenklängen von Nathalie von Ossowski endete der 2. Weihnachtszauber.

Text/Fotos: B. Brüggenthies


About Author

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

2 Kommentare

Leave A Reply