Nikolaussonntag läutet Adventszeit mit weihnachtlich-buntem Programm ein

0

(bb). Auch die zweite November-Großveranstaltung des Gewerbevereins war ein voller Erfolg. Rund um Nikolauskirche und Backhaus strömten am Sonntagnachmittag viele Familien zum traditionellen Nikolaussonntag. Der namensgebende Ehrengast samt Engelchen und Begleiter Knecht Ruprecht fuhren am frühen Nachmittag per Kutsche auf die Pfarrwiese, wo unzählige leuchtende Kinderaugen schon gespannt warteten.

Remisen-Einsegnung eröffnet Weihnachtsmarkt

_mg_6866-2Bereits am Samstag öffnen die ersten Buden rund um das Backhaus des Heimatvereins Diestedde, der die Gelegenheit nutzte das fertiggestellte Fundament der der neuen Remise segnen zu lassen. Pfarrer Martin Klüsener sprach den kirchlichen Segen für das Bauprojekt, dessen Bauarbeiten für dieses Jahr abgeschlossen sind. Bei Heißgetränken und „Schmachtlappen“ vom Heimatverein, Diestedder Met von Imkerin Marion Domke und kühlen Getränken vom DRK wurde den Gästen der Abend versüßt. Gleiches galt auch für das Angebot des „Kuhstalls“ mit eigens kreierten kreativen Likören zugunsten der Aktion „Kleiner Prinz“ (Warendorf).

Schönstes Winterwetter lädt zum Glühwein-Bummeln ein

Auch am Sonntag lohnte sich der Bummel durch das gemütliche Budendorf entlang der Pfarrer-Johannes-Klein-Allee. Bei schönstem Winterwetter nutzten viele Besucherinnen und Besucher das Angebot des Gewerbevereins und der Diestedder Vereine, gemeinsam schöne Stunden im Nikolausdorf zu verbringen. Nach der Begrüßung durch Willi Konert (Gewerbeverein) und Bürgermeister Christian Thegelkamp hatten Sankt Nikolaus  und seien Begleiter das Vergnügen unzählige Süßigkeiten auf dem Festgelände zu verteilen.

Diestedder Vereine und Einrichtungen packten mit an

_mg_5866Während der Duft von Reibeplätzchen (zubereitet von den Diestedder Landfrauen) und Glühwein (Gewerbeverein) für noch mehr Vorfreude auf das kommende Fest sorgte, hatten sich auch die Händler einiges für ihre Stände einfallen lassen und überraschten mit einem vielfältigen Angebot. Der Förderverein des Kindergartens backte Waffeln für den guten Zweck, der Musikverein Musikus lud ein zum Probespielen mit Instrumenten und auch sonst gabe s viel zu entdecken. Frühzeitig ausverkauft waren die Damen des DRK-Arbeitskreises Sozialdienst, die im KLH das beliebte Adventscafé anboten.

Maritime Shanty-Klänge in der Vorweihnachtszeit

_mg_6074Musikalisch war ebenfalls für viel Programm gesorgt: Das Blasorchester Diestedde (BOD) begrüßte nicht nur die himmlischen Ehrengäste, sondern spielte auch ein kleines Konzert vor dem Kirchportal. Als stimmgewaltiger Höhepunkt dürfte auch der Auftritt der Liese-Shanty-Sänger in die Chronik des Nikolaussonntags eingehen. Mit eingängigen, maritimen Seemannsliedern heizte der Chor unter Leitung von Elke Brinkmann den Zuhörern ein. Besonders das Ständchen an den Nikolaus und das Solo von Nachwuchssängerin Jule Brinkmann erntete großen Beifall. Mit Weihnachtsklängen von Olaf Wittelmann endete der Nikolaussonntag gegen 18 Uhr.

Organisatoren und Gäste rundum zufrieden

_mg_5941Der Gewerbeverein Wadersloh und auch Hauptorganisatorin Silvia Voss zeigten sich zufrieden mit der Resonanz und auch die Besucher dürften mit vielen Eindrücken den Heimweg angetreten haben. Noch ist das Vereinsjahr für den Gewerbeverein noch nicht abgeschlossen: Am 4. Advent finden im Rahmen des „Weihnachtszaubers“ des Autohauses Traue der Abschluss des „Lichterzaubers“ statt. Und dann darf es endlich Weihnachten werden.

Text/Fotos: B. Brüggenthies


About Author

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.