Ehrungen und Wahlen: „Lyra“ hat sich für 2016 viel vorgenommen

0

Musik, Literatur, Wein und Käse – das sind die Komponenten eines Konzerts, das der Männergesangverein „Lyra“ Wadersloh unter Mitwirkung weiterer Akteure für diesen Herbst plant. Die Weichen für die Veranstaltung, deren genauer Termin noch nicht fest steht, haben die Sänger am Samstagabend bei der Generalversammlung im Vereinslokal Berlinghoff in gewohnter Einmütigkeit gestellt.

Ehrungen für langjährige Mitglieder

Versammlung

Foto: Fortmann

Zuvor hatte der Chor stimmungsvoll die Vorabendmesse in der Pfarrkirche in Diestedde als Gedenkgottesdienst für die verstorbenen Mitglieder gestaltet. Traditionell eröffnet wurde die Generalversammlung nach dem gemeinsamen Hasenessen mit der Auszeichnung der Jubilare. Vorsitzender Martin Neitemeier ehrte mit herzlichen Worten des Dankes, einem leckeren Tröpfchen und einer Urkunde zunächst Jürgen Hübner, der die „Lyra“ seit 25 Jahren im zweiten Tenor auf vielfache Weise bereichert und zu den Aktivposten der Gemeinschaft zählt. Gleichermaßen gewürdigt und beschenkt wurde auch Dirigent Johannes Tusch. Der Musikdirektor aus Lippstadt leitet seit 50 Jahren mit großem Engagement Chöre in der Umgebung. Bei der „Lyra“ gibt er seit 2007 den Ton an und weiß den Verein wie auch das Publikum immer wieder mit wohl durchdachten Konzertprogrammen und nicht alltäglichen Kompositionen zu überraschen.

2015 war arbeitsreiches Jahr

lyra2Im Rückblick bezeichnete Martin Neitemeier das Jahr 2015, das 130. in der Vereinsgeschichte, als ein sehr arbeitsreiches, in dem man unter anderem mit dem zusammen mit der Kolpingsfamilie erstmals durchgeführten Bürgerbrunch und zwei festlichen Auftritten in der Wadersloher Pfarrkirche viel beachtete Akzente gesetzt habe, so der Vorsitzende. Auch die Fahrt nach Leinefelde in Thüringen, wo das 25-jährige Bestehen der Partnerschaft mit dem Männerchor Arion gefeiert wurde, sei wie die jüngste Kochaktion ein voller Erfolg gewesen. Ferner komme der neue Internetauftritt gut an. Als eifrigsten Sänger zeichnete Neitemeier sodann Kassierer Dieter Schulze Brexel aus, der bei keiner Probe und keinem Auftritt gefehlt hatte.

Konzert im Herbst geplant

lyra_chorprobe.jpg Dirigent Johannes Tusch, der mit dem Jahr 2015 nicht unzufrieden war, legte die Grundzüge des für den Herbst geplanten Konzerts („Der Wein erfreut des Menschen Herz“) dar und skizzierte erste Überlegungen für ein weiteres Konzert zum Luther-Jahr 2017. Angesichts einer Probenbeteiligung von rund 80 Prozent rief der Dirigent die 36 Aktiven zu mehr Kontinuität bei den Übungsabenden auf. Das erleichtere allen die Arbeit und zahle sich am Ende musikalisch aus.

Finanziell steht die „Lyra“ auf soliden Füßen, wie der Bericht von Kassierer Dieter Schulze Brexel zeigte. Die Entlastung des Vorstands war nur Formsache. Geschäftsführer Conny Laumann, der dieses Amt seit Ende 2003 gewissenhaft ausfüllt, wurde – verbunden mit einem herzlichen Dankeschön für sein Engagement – einmütig wiedergewählt. Neue Beisitzer im Vorstand sind Paul Schütte (zweiter Bass) und Heinz Bücker (erster Tenor).

Abgesehen vom Konzert bereitet sich die „Lyra“ in nächster Zeit auch auf einen Auftritt im Altenheim in Diestedde und auf den Gegenbesuch der Leinefelder in Wadersloh vor. Zudem wollen die Sänger weitere aktive und fördernde Mitglieder gewinnen.

Fotos: MGV Lyra (2), H. Fortmann (1)


Über den Autor

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentar verfassen