Leuchtende Kinderaugen und Laternen beim traditionellen Martinsumzug

0

Leuchtende Kinderaugen und Laternen soweit das Auge reicht: Bis auf den letzten Platz war die St. Nikolaus Kirche am Freitagabend besetzt. Zum traditionellen Martinsumzug waren auch in diesem Jahr wieder viele Familien ins Nikolausdorf gekommen.

_MG_1651 (Medium) Schon mehrere Tage vorher war die Vorfreude bei den Kindern groß: Das Team des St. Nikolaus Kindergartens hatte auch in diesem Jahr mit den Kindern das Martinspiel vorbereitet und bei einer gemeinsamen Bastelaktion die vielen bunten Laternen in allen Formen und Farben gebastelt. Am Freitagabend durften die Laternen dann endlich ausprobiert werden. Zusammen mit ihren Eltern und Großeltern verfolgten die Kinder zunächst das Martinsspiel in der Kirche. Dieses wurde, wie bereits in den Vorjahren, von den angehenden Schulkindern aufgeführt. Nach dem kleinen Theaterstück begrüßte Sankt Martin (Uta Miele, Foto) hoch zu Ross die Familien dann vor der Kirche und führte den Laternenumzug durch den Naturpark Hangkamp an. Neben den bunten Laternen durften selbstverständlich auch die beliebten Martinslieder dabei nicht fehlen, die das Diestedder Blasorchester musikalisch begleitete.

_MG_1628 (Medium)Das nasskalte Novemberwetter wurde rund um den Kindergarten dann schnell zur Nebensache: Zur Stärkung nach dem Laternenumzug gab es wieder warme Wurstbrötchen, Brezeln und heiße Getränke. In den Kindergartenräumen boten das Kindergartenteam und der Förderverein zudem auch wieder eine Bastelaktion an. Das gemütliche Beisammensein war eine gute Einstimmung auf die kommende
Weihnachtszeit. Übrigens: Bereits am 5. Dezember dürfen die Kindern ihre Laternen noch einmal aufleuchten lassen, denn dann kommt St. Nikolaus in „sein“ Dorf und wird von den Kindern sicher genauso schön empfangen wie Sankt Martin.IMG_1681 (Medium)

About Author

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentar verfassen