fbpx

Jugendtreff Villa Mauritz: Kolping-Jugendwerk kündigt Trägerschaft zum Jahresende

Wadersloh (mw/bb). Schon seit 2006 liegt die Trägerschaft des Jugendtreffs Villa Mauritz in Händen des Kolping-Jugendwerks. Mit großem ehrenamtlichen Engagement setzt sich der Vorstand seitdem für den reibungslosen Betrieb der beliebten Einrichtung ein. Damit wird zum Jahresende nun Schluss sein. Das Kolping-Jugendwerk hat am 6. Januar die Trägerschaft zum Jahresende 2021 gekündigt. Die Gemeindeverwaltung muss nun zeitnah einen neuen Träger finden.

Bereits vor einigen Wochen kündigte der Vorstand an, dass es immer schwieriger geworden sein, neue Vorstandsmitglieder für die Arbeit zu finden und die aktuell Verantwortlichen verständlicherweise das (Ehren-) Amt abgeben möchten. Wie auch in vielen anderen Vereinen sei der Arbeitsaufwand und die Anforderungen zuletzt deutlich gestiegen, so dass die umfangreichen Tätigkeiten nicht mehr in einem Ehrenamt zu bewältigen seien, heißt es in dem Kündigungsschreiben. Prävention, Steuerrecht, Arbeitsschutz oder auch der Datenschutz: Der Träger muss viel Verantwortung übernehmen, berichten Michael Frerich und Christian Kettrup vom Kolping.-Jugendwerk.

In den vergangenen 15 Jahre hat das Kolpingjugendwerk aber auch viel erreicht. In den letzten Monaten wurde der Jugendtreff, der derzeit unter Leitung von Vanessa Protte steht, umfassend renoviert. Durch Corona mussten zwar auch viele geplante Veranstaltungen kurzfristig abgesagt werden, dennoch ist und bleibt der Jugendtreff eine wichtige Anlaufstelle für Kinder  und Jugendliche. Neben der Villa Mauritz wurde im Jahr 2020 auch ein offenes Angebot im Ortsteil Diestedde geschaffen. Wie geht es nun weiter? Die Gemeindeverwaltung wird zeitnah Gespräche mit möglichen neuen Trägern suchen, damit ein Betrieb des Jugendtreffs über das Jahr 2021 hinaus gesichert bleibt. Beraten wird darüber unter anderem im Ausschuss für Jugend, Familie und Soziales am 20. Januar.

MW meint: Man muss einfach Hochachtung vor der langjährigen ehrenamtlichen Arbeit des Kolping-Jugendwerks haben. Mit viel Herzblut wird seit 15 Jahren ein vielfältiges Angebot für junge Menschen in der Gemeinde ermöglicht. Wir wünschen allen Beteiligten, dass eine zeitnahe Lösung für den Weiterbetrieb gefunden wird.

Quelle: Beschlussvorlage Gemeinde Wadersloh, Bürgerinformationssystem

Über

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.