fbpx

Die neue Lust am Radfahren: Zu Besuch im Beckumer Fahrradlager [DORFSHOPPER]

Wadersloh (mw/bb). Fahrradboom in Wadersloh! Immer mehr Dorfbewohner setzen auf das Zweirad – vorzugsweise auf die E-Variante. Klimakrise, Coronakrise und co. beflügeln im Jahr 2020 den Trend zum Rad. Taulant Hashani vom Beckumer Fahrradlager am Kirchplatz in Wadersloh freut sich über die neue Lust auf’s Fahrradfahren.

Durch Corona haben die Fahrradhändler derzeit Hochkonjunktur. Rund um die Großgemeinde laden unzählige (verborgene) Pfade zum Entdecken ein. Auch die Vereine machten sich das im bisher veranstaltungsarmen Jahr zu Nutze und entwickelten Fahrradrallye-Angebote, wie etwa die Kolpingfamilie oder der Ferienspaß. Taulant Hashani berichtet im Gespräch mit MW von dem Rückenwind, der dem Einzelhandel ein Umsatzplus bei Fahrradreparaturen und dem Verkauf von Rädern und Zubehör brachte: „Durch den Lockdown im Frühjahr hatten wir zunächst große Sorgen. WIr haben den Fokus dann auf wichtige Reperaturen gelegt – natürlich immer auf Abstand. Bis heute darf nur 1 Kunde gleichzeitig bei uns um Laden sein. Daher haben wir ein Teil der Beratung einfach nach Draußen verlegt. Praktischerweise kann man dann ja auch sofort eine Probefahrt machen“, so der Fahrradhändler.

Die letzten Monate waren dann sehr stark mit einem deutlichen Absatzplus, denn das Team des Beckumer Fahrradlagers so nicht erwartet hätte. „Schon wenige Wochen nach Beginn der Pandemie kamen viele Leute zu uns, die aufgrund von Kurzarbeit und dem abgesagten Urlaub zuhause waren und dann eben mit dem Rad die Region erkunden wollten. Das hat sich besonders beim Verkauf von E-Bikes sehr bemerkbar gemacht, die heute überwiegend den klassischen Rädern vorgezogen werden. Darüber hinaus beraten wir auch beim Thema Leasing. Auch viele jüngere Leute steigen vom Auto auf E-Bikes um“, berichtet Taulant Hashani.

Eine Schattenseite in der Corona-Zeit waren hingegen die teils extremen Lieferengpässe von Zubehörteilen, die oftmals aus China und Japan kommen. „Momentan normalisiert sich das wieder. Die Nachfrage ist ungebrochen hoch. Die Bestseller in diesem Jahr sind Fahrradspiegel und Handy-Halterungen“, sagt der Fahrrad-Fachmann. Für das Beckumer Fahrradlager bedeutet das Jahr neben der anfänglichen Unsicherheit nun vor allem volle Fahrt voraus. Zum 1. August hat ein neuer Azubi angefangen. Bei der momenanten Vollauslastung eine wichtige Hilfe bei dem kleinen Fahrradladen im Herzen von Wadersloh. Und jetzt genug Nachrichten gelesen: Ab auf’s Rad!

Fotos/Text: B. Brüggenthies


Über

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentare sind geschlossen.