fbpx

Bikepark Diestedde nimmt Gestalt an

Diestedde (mw/bb). Endlich nimmt der Bike-Park in Diestedde Form an und Fahrt auf: Am Mittwoch fand ein Pressetermin am Sportgelände statt, bei dem Gemeinde, Bürgerstiftung, Bürger und das Bauunternehmen „Turbomatik“ zusammenkamen, um sich vor Ort ein Bild zu machen.

Günther Bracht aus Warstein befasst sich seit 1998 mit dem Bau von Bikeparks. In Deutschland, Österreich und er Schweiz ist das Unternehmen „Turbomatik“ aktiv un dhast seitdem unzählige Bikeparks geschaffen. Auch für Diestedde erhielt das Unternehmen den Zuschlag. Nachdem der heimische Bauunternehmer Hermann Schröer die erste Erdarbeiten vorgenommen hat, sind seit dieser Woche die Bikepark-Bauprofis vor Ort und beziehen bei der Umsetzung auch die Jugendlichen mit ein, die durch eine Unterschriftenaktion das Projekt überhaupt erst ins Rollen gebracht hatten. Für die Bürgerstiftung Wadersloh als Projekträger und für LEADER Lippe-Möhnesee, die sich mit 65 Prozent Kostenübernahme des 50.000 Euro teuren Baus einbringt, ist der Bikepark ein ehrgeiziges Unterfangen. Für die Bürgerstiftung das bisher größte Projekt seit der Gründung. Mit der Gemeinde Wadersluh und dem Sportverein Diestedde als Kooperationspartner sind viele Akteuere mit im Boot, um das Sportgelände in Diestedde weiter aufzuwerten. Win-Win für alle also.

Auf knapp 3000 m² des ehemaligen Tennenplatzes entsteht das Trainingsgelände für Mountain-Biker. Ausgehend von eonem sechs Meter hohen Starthügel gibt es drei Sprungbatterien, Steilkurven, einen sogenannten Pumptrack und einen Geschicklichkeitsparcous. Hier werden künftig viel Geschick und Koordination gefragt sein. Die Vorfreude ist jedenfalls groß. Nicht nur für (angehende) Profis, sondern auch Radfahrer und Kinder mit Laufrädern können den Park nach der Fertigstellung nutzen. Der SVD wird dafür eigens sogar eine weitere Abteilung unter dem Dach des Sprotvereins gründen. Vieles ist in Bewegung. Schon innerhalb der nächsten zwei Wochen wird der Bikepark fertig sein. Begünstigt wird der Bau derzeit von den Regenschauern, die die Erde in einen passenden Zustand gebracht haben. Die Bürgerstiftung kündigte am Mittwoch an,. dass auch das Umfeld neugestaltet werden soll. Eine offizielle Einweihung des Bikeparks Diestedde wird voraussichtlich aber erst im Jahr 2021 stattfinden.

Fotos/Text: Brüggenthies


Über

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.