fbpx

Corona-Update vom 29. Juni: Ministerpräsident Laschet zur Corona-Lage // Neun weitere Erkrankte im Kreis // Lockdown in WAF wird beendet [MW Direkt]

Kreis Warendorf (mw/bb/pm). Mit  aktuell  247 (233) Infizierten (Stand: 29. Juni, 12.35 Uhr) und 7-Tage-Indexwert von 22,0 hofft der Kreis Warendorf weiter auf eine Lockerung des in der vergangenen Woche verhängten Lockdowns nach dem Coronaausbruch bei Tönnies am 17. Juni. Ministerpräsident Armin Laschet und die beiden Landräte Gericke und Adenauer äußerte sich dazu in einer Pressekonferenz am Montagnachmittag.

MW Direkt: Pressekonferenz Armin Lascht und der Landräte

  • Laschet kündigte an, dass der Betrieb Tönnies weiter geschlossen bleiben wird.
  • Sämtliche Tönnies-Mitarbeiter wurden vorsorglich unter Quarantäne gestellt. Unmittelbar danach wurden Kitas und Schulen im Kreis GT geschlossen.
  • Am 23. Juni erfolgte die 2. Stufde des Lockdowns für die Landkreise GT und WAF mit den KOntaktbeschränkungen wie im März.
  • Es begann die Forschung an der Ausbruchssituation im Schlachtbetrieb.
  • Trotz des lokalen Ausbruchs wurden präventiv umfangreiche Schutzmaßnahmen ergriffen, um ein Übergreifen des Virus auf die allgemeine Bevölkerung zu verhindern.
  • Mehr als 600.000 Menschen mussten die Einschränkung der Grundrechte hinnehmen. Laschet dankte der Bevölkerung für das Verständnis. Das Oberverwaltungsgericht bestätigte die Rechtmäßigkeit des Lockdowns.
  • Die Ausweitungen der Tests gehörten zur Eindämmungsstrategie. 28.000 in GT und 10.000 Tests in WAF wurden durchgeführt. Das gab es zuvor noch nie. 8 Testzentren gibt es in GT (2.000 Tests pro Tag), in WAF gibt es vier Standorte. Hilfsdienste und Bundeswehr unterstützen die Maßnahmen. Die NRW-Regierung dankte allen Helfern.
  • Aktuelle Zahlen: GT 14.321 Tests, nur wenige Fälle positiv, Index: 112,6 (22,85 ohne Tönnies-Bezug), kaum ernsthafte Erkrankungen.. Bislang 8.841 Testungen in WAF, Index: 22,0 (sonstige Bev. 5,4 %). Experten sehen kein erhöhtes Infektionsrisiko im Kreis WAF. Auch in GT bleibt die Verbreitung größtenteils auf Tönnies beschränkt.
  • Laschet: Ergebnisse stimmen zuversichtlich. Infektionsgeschehen bleibt begrenzt.
  • Telefonschalte mit Landrat Gericke und Bürgermeister in Kreis WAF. Künftig wohl keine kompletten Landkreis-Lockdowns.
  • Nach Gesprächen mit Experten: Lockdown in WAF werden nicht verlängert. Auslauf am Dienstag, 30. Juni!
  • Im Kreis GT wird der Lockdown um eine Woche verlängert!
  • Landrat Adenauer (GT) begrüßt die Verlängerung um eine Woche. „Das ist zu hoch“, der Trend sei aber „Mutmachend“. Insgesamt sei es folgerichtig, den Lockdown zu verlängern. „Wir müssen weiter vorsichtig sein.“ – Er dankte den Bürger*Innen für ihre Disziplin.
  • Landrat Gericke (WAF): „Wir sind erleichtert“ – Die Entscheidung sei angesichts der Infektionszahklen gerechtfertigt, so Gericke. Das Geschehen habe sich nicht in die weitere Bevölkerung ausgedehnt. Gericke dankte der Bevölkerung und Helfern. Der Landrat sprach noch einmal die Stigmatierung an. Das Zeichen der Solidarität zwischen Land und Bund war auch im Kreis angekommen. Bund und Land sollen nach Möglichkeit die regelungen für Lockdowns präzisieren. In 5 von 13 Städten und Gemeinden gab es keine Infektion. Die Akzeptanz für staaatliche Maßnahmen war hier nicht gegeben. Er wünschte auch dem Kreis GT ein schnelles Ende des Lockdowns. „Wir haben die Krise noch nicht überwunden.“
  • NRW-Gesundheitsminister Laumann: 3.181 Infizierte in NRW, 232 in einem Krankenhaus, 50 werden beatmet, 82,7 Tage Verdopplungsrate. Das Infektionsgeschehen (ausserhalb von Tönnies) ist optimistisch. Die Corona-Schutzverordnung für ganz NRW soll um 2 weitere Wochen verlängert werden (Maskenpflicht, Abstand,…) // In NRW soll es verpflichtende Tests geben (bes. für Besucher von Seniorenheimen, Behinderteneinrichtungen, .. // Zum 1.7. werden für alle fleischverarbeitenden Betriebe mit mehr als 100 Mitarbeiter 2x wöchentlich Tests angeordnet // Bei lokalen Ausbrüchen in NRW (z.B. in Seniorenheimen) wird umgehend und weiträumig das gesamte Umfeld getestet. „Wir werden immer wieder lokale Ereignisse haben“ – Es sei wichtig, dass die Nachverfolgung funktioniere, so Laumann.
  • Laschet sprach sich erneut gegen die Stigmatisierung der Gütersloher*Innen aus. Das Signal aus Österreich, Urlauber aus WAF und URlauber aus GT (bei Vorlage eines neg. Corona-Tests) wieder einreisen zu lassen, sei auch in Deutschland vonnöten. Frankreich und Italien kündigten ebenfalls an, Reisebeschränkungen zu lockern.

protokolliert von B. Brüggenthies, Ende: 15.35 Uhr

Neun weitere Corona-Erkrankte / Gesamtzahl liegt bei 245

Kreis Warendorf (pm). Am Montag (29. Juni) meldet das Gesundheitsamt des Kreises Warendorf neun Neuinfektionen. Damit hat sich die Zahl der akut mit dem Coronavirus Infizierten im Kreis Warendorf auf 245 erhöht. Insgesamt wurden seit März 750 Infektionen (Vortag: 741) amtlich festgestellt. Unverändert 485 Personen sind inzwischen wieder gesund. 20 Menschen im Kreis Warendorf sind bisher in Zusammenhang mit dem Corona-Virus verstorben. Die ermittelte Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen je 100.000 Einwohner liegt bei 21,9 und damit deutlich unter der kritischen Grenze von 50. Nach wie vor ist das Infektionsgeschehen im Kreis Warendorf vom dem Ausbruch bei Tönnies geprägt mit dem Schwerpunkt in Oelde. In der Gemeinde Wadersloh gibt es Stand 29. Juni 6 akut Erkrankte.

Die aktuellen Fallzahlen der Städte und Gemeinden im Überblick: • Ahlen: 102 gemeldete Infektionsfälle, davon 84 Gesundete, 10 Verstorbene, 8 akut Erkrankte • Beckum: 54 Infektionen, davon 29 Gesundete, 1 Verstorbener, 24 akut Erkrankte • Beelen: 21 Infektionen, davon 11 Gesundete, 10 akut Erkrankte • Drensteinfurt: 42 Infektionen, davon 40 Gesundete, 2 Verstorbene • Ennigerloh: 46 Infektionen, davon 25 Gesundete, 21 akut Erkrankte • Everswinkel: 33 Infektionen, davon 33 Gesundete • Oelde: 229 Infektionen, davon 62 Gesundete, 5 Verstorbene, 162 akut Erkrankte • Ostbevern: 11 Infektionen, davon 10 Gesundete, 1 Verstorbener • Sassenberg: 30 Infektionen, davon 22 Gesundete, 8 akut Erkrankte • Sendenhorst: 39 Infektionen, davon 39 Gesundete • Telgte: 42 Infektionen, davon 42 Gesundete • Wadersloh: 35 Infektionen, davon 29 Gesundete, 6 akut Erkrankte • Warendorf: 66 Infektionen, davon 59 Gesundete, 1 Verstorbener, 6 akut Erkrankte

Quelle: PK Laschet, WDR / PM Kreis WAF


Über

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.