fbpx

Neuer Spielplatz an der Grundschule in Liesborn sorgt für leuchtende Kinderaugen [MW-EXKLUSIV]

Liesborn (mw/bb). Nach all den Corona-Entbehrungen in den letzten Wochen und Monaten gab es für viele jüngere Liesbornerinnen und Liesborner einen ganz besonderen Grund zur Freude: Der neue Spielplatz auf dem Schulhof der Grundschule ist nicht nur optisch ein echter Hingucker geworden, sondern wird sehr gut von den Kindern angenommen. Ein neuer Lieblingsplatz ist entstanden. Am Mittwoch machten sich Förderverein, Grundschulleitung und Bürgermeister ein umfassendes Bild vor Ort.

Petra Henksmeier und Janine Julius vom Förderverein der Grundschule Liesborn freuen sich über die neuen Spielmöglichkeiten

„Unsere Kinder sind fast jeden Tag hier. Das ist ein echter Mehrwert. Ein netter neuer Anlaufpunkt, bei dem immer viel los ist“, bescheinigt der Förderverein den Zusatznutzen des Abenteuerspielgeländes. Petra Henksmeier und Janine Julius vom Förderverein der Grundschule Liesborn sind sichtbar erfreut über die Neugestaltung des Platzes. Die Umgestaltung erfolgte aufgrund eines Antrags des Fördervereins und wurde nahezu in Rekjordzeit umgesetzt. Am 24. Januar 2019 war der Antrag eingegangen, im Mai 2019 wurde ausgiebig im SKA der Gemeinde Wadersloh beraten und  schom im August begann die Planung mit den Fachplanern des Unternehmens „Spielbetrieb“, die im November in einer Planungswerkstatt auch die Ideen der Eltern und Kinder mit in die Ausgestaltung einbezogen .

Motorik ist gefragt beim Bespielen der neuen Gerätschaften

Das Ergebnis – und da waren sich alle einig- ist klasse. Seit einigen Wochen darf der neue Wohfühlort nach Herzenslust bespielt werden. Koordination und Geschicklichkeit sind gefragt. Das Balancieren über die Holzplanken macht selbst den Erwachsenen Spaß. Der Wildholzspielplatz ist ein kleines Schmuckstück geworden und nach ausgiebigem Herumtollen sorgt die neue Hängematten-Lounge für etwas Entspannung. Die naturnahen Elemente fordern dabei die motorischen Fähigkeiten.

Schulleiterin Anne Walter und Bürgermeister Christian Thegelkamp testen die Hängematten-Lounge

Für Bürgermeister Christian Thegelkamp ist der Spielplatz eine deutliche Aufwertung: „Als wir seinerseit die Idee für den Zusammenschluss der drei Grundschulen zu einem Grundschulverbund schmiedeten, haben wir ein deutliches Zeichen dafür gesetzt, dass die Schulen in den Ortsteilen erhalten bleiben sollen. Der Spielplatz ist ein klares Bekenntnis zu diesem Schulstandort“, sagte der erste Bürger der Gemeinde. Auch Grundschulleiterin Anne Walter zeigte sich überaus angetan: „Die Ideen der Kinder wurden hier sehr gut verwirklicht.“ Noch ist aber viel zu tun. Weitere Umbaumaßnahmen sind geplant und werden zeitnah zur Beratung im Rat eingebracht. Die Gemeinde Wadersloh plante 75.000 Euro für die Umsetzung ein und blieb mit 70.787 Euro noch etwas unter der Kostenprognose. MW wünscht allen Kindern viel Spaß beim Toben auf dem neuen Spielplatz!

Fotos/Text: B. Brüggenthies

Disclaimer: Mein Wadersloh war als einziger Pressevertreter vor Ort. Wir setzen uns als einzige tagesaktuelle Zeitung aus Wadersloh mit Herzblut für eine bunte Medienlandschaft in allen Wadersloher Ortsteilen ein. #näherdran


Über

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentare sind geschlossen.