fbpx

Alle Wadersloher Ferienlager werden abgesagt

Wadersloh/Diestedde/Liesborn (mw/pm/bb). In diesem Jahr finden die beliebten Ferienfreizeiten von Kolping (Wadersloh), KjG, KLJB (Liesborn) und Kirchengemeinde St. Nikolaus (Diestedde ) nicht statt. Das haben die Vorstände und Leitungsteams nach einer gemeinsamen Abstimmung und Abwägung am Dienstagmorgen mitgeteilt. Aufgrund der Corona-Situation wäre eine Durchführung nur unter Einhaltung strikter Regeln überhaupt möglich gewesen. Aufgrund fehlender Vorgaben sei das Risiko für die Ausrichter nicht überschaubar und eine Absage daher alternativlos.

„Insbesondere weil die Abstandsregeln und Hygienevorschriften schwer bis nicht einzuhalten sind, müssen alle Ferienlager abgesagt werden. Verbindliche Vorgaben gibt es auf keiner Ebene, so dass immer ein Risiko bei den Leitungen hängen geblieben wäre. Auch nach Prüfung des Kriterienkataloges vom Bistum Münster und Rücksprachen mit den zuständigen Gesundheits- und Ordnungsämtern an den Ferienorten war klar, dass unter den derzeitigen Bedingungen kein Ferienlager durchgeführt werden kann“, heißt es in der offiziellen Stellungnahme zu der einvernehmlich getroffenen Entscheidung.

Das Hauptleitungsteam der Kolpingjugend Wadersloh berichete bereits am Montagabend von der Absage. Neben den hohen Hygiene- und Schutzauflagen hatte man sich dort auch Gedanken gemacht, ob es sinnvoll sei „auf Kosten des Spaßes und der Gesundheit ein Ferienlager stattfinden zu lassen“ und weiter: „Die Gesundheit aller Lagerteilnehmer*innen liegt uns sehr am Herzen, diese möchten wir nicht gefährden.“

Aufgrund der frühzeitigen Absage und dem regelmäßigen Austausch mit den Vermietern erfolgten die Stornierungen der Hallen und Plätze überwiegend kostenfrei. „Das ist nicht selbstverständlich, dafür möchten wir uns bei den Vermietern auch auf diesem Wege ganz herzlich bedanken. Alle Veranstalter werden aber weitermachen und hoffen, dass es dann im nächsten Jahr wieder richtig losgehen kann“, so Rudi Luster-Haggeney, der das Ferienlager in Liesborn mitorganisiert.

Für die Leiter*Innen, Kinder und Betreuer*Innen sind die Ferienlager jedes Jahr ein besonderes Erlebnis und gerade deswegen machte man sich die Entscheidung für eine Absage nicht leicht. Alle Organisatoren hoffen, dass die Ferienfreizeiten im kommenden Jahr 2021 wieder stattfinden können. Bereits in den nächsten Tagen sollen dazu Anmeldungen möglich sein.

Quelle: Stellungnahme der Ausrichter / Facebook-Seite Kolpingjugend Wadersloh


Über

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentare sind geschlossen.