fbpx

Sparkasse Beckum-Wadersloh fokussiert die Beratung auf drei Beratungscenter [PRESSEMITTEILUNG]

Beckum/Wadersloh (mw/pm). Die schnelle Verbreitung des Coronavirus muss mit Blick auf die Verfügbarkeit intensiv medizinischer Kapazitäten verlangsamt werden. Das ist unser aller Verantwortung für die Gesundheit insbesondere der Älteren und Vorerkrankten. Dazu sind persönliche Kontakte zwischen Menschen soweit wie möglich zu reduzieren. Aus diesem Grund ergreift die Sparkasse Beckum-Wadersloh verschieden Vorsichtsmaßnahmen:

Jürgen Wenning, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Beckum-Wadersloh, betont: „Die Versorgung mit Bargeld und der Zahlungsverkehr sind gesichert. Es handelt sich hier um Vorsichtsmaßnahmen für unsere Kundinnen und Kunden und für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. An all unseren Standorten stehen die Geldautomaten und Selbstbedienungsgeräte ganz normal zur Verfügung. Um weiterhin einen guten Service bieten zu können, stocken wir unseren KundenServiceCenter mit Kolleginnen und Kollegen aus den Filialstandorten personell auf. Denn auch per Telefon lassen sich viele Fragen rund um das Thema Geld von Zuhause erledigen.“

Mehrere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen aktuell u. a. wegen der erforderlichen Betreuung ihrer Kinder nicht zur Verfügung. Daher werden wir ab Donnerstag, 18.03.2020, die Filialen in Diestedde und Liesborn schließen. Ebenso wird das Beratungscenter an der Poststraße sowie das Immobilien- und Finanzierungscenter an der Oststraße nicht mehr öffentlich zugänglich sein.

Davon nicht betroffen sind die SB-Bereiche. Den Kunden steht wie gewohnt rund um die Uhr das umfassende Angebot aus Ein- und Auszahlautomaten, Überweisungsterminals und Kontoauszugsdruckern zur Verfügung. Ergänzend haben die Kunden mit Online-Banking und Sparkassen-App Ihre Finanzen auch von Zuhause immer im Blick.

Die Hauptstelle in Beckum sowie die Geschäftsstellen in Neubeckum und in Wadersloh sind weiterhin auch für die persönliche Beratung geöffnet.

Die Sparkasse bittet alle Kunden daher, vorrangig auf elektronische Kommunikationswege auszuweichen, entweder per E-Mail an privatkunden@sparkasse-beckum.de oder firmenkunden@sparkasse-beckum.de. Selbstverständlich besteht natürlich auch immer die Möglichkeit, seinen persönlichen Ansprechpartner unter den bekannten Kontaktdaten per Telefon oder E-Mail zu kontaktieren.

Zudem ist das KundenServiceCenter weiterhin von Montag bis Freitag zwischen 08:00 und 18:00 Uhr unter der Telefon-Nr. 02521/27 0 durchgehend erreichbar.

„Unabhängig davon wird die Sparkasse auch in der Corona-Krise die kreditwirtschaftliche Infrastruktur, die Bargeldversorgung und die Zahlungsverkehrsinfrastruktur sicherstellen“ erläuterte Wenning die gebotenen Maßnahmen.

Quelle: Pressemitteilung Sparkasse Beckum-Wadersloh

Kommentare sind geschlossen.