fbpx

SPD, DIE LINKE und Bündnis 90/Die Grünen stellen gemeinsamen Kandidaten vor: Dennis Kocker geht ins Rennen um den Landratsposten [PM]

Kreis Warendorf / Oelde-Stromberg (mw/pm). Politischer Paukenschlag heute Nachmittag in Warendorf! Dennis Kocker aus Oelde-Stromberg wurde heute als gemeinsamer Landratskandidat von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und DIE LINKE vorgestellt und soll bei der Landratswahl am 13. September gegen Amtsinhaber Dr. Olaf Gericke (CDU) antreten, heißt es in einer gemeinsamen Presseerklärung.

Schon vor einigen Monaten war die Idee geboren, einen gemeinsame Kandidaten gegen Dr. Olaf Gericke aufzustellen. Mit dem Stromberger Dennis Kocker rechnen sich die drei Parteien gute Chancen für einen Machtwechsel im Kreishaus aus. Bekanntgegeben wurde die Kandidatur des 40 Jahre alten Juristen bei einer gemeinsamen Pressekonferenz am Dienstagnachmittag im Hotel-Restaurant Engel in Warendorf. Hinter den Kulissen liefen bereits seit Monaten Gespräche mit allen Beteiligten.

„Ich werde Landrat, weil es Zeit für Veränderungen ist – Verkehrswende, Klimawende und bezahlbarer Wohnraum – JETZT!“, sagte Dennis Kocker bei der Pressekonferenz. Hedwig Tarner (Bündnis 90/Die Grünen), teilte , dass „sich mit Dennis Kocker ein erfahrener und geeigneter Landratskandidat gefunden” habe, „mit dem wir als Landrat auf Augenhöhe zusammen arbeiten werden“. „Die Bekämpfung des Klimanotstandes ist bei ihm nicht nur ein Lippenbekenntnis, sondern führt auch zur Ablehnung der Ausbaupläne  B51n/ B64n.“, so Tarner weiter.

Reiner Jenkel, Kreisvorsitzender der Partei DIE LINKE im Kreis Warendorf fügte hinzu: „Wir freuen uns sehr, in Dennis Kocker einen Landratskandidaten unterstützen zu können, den wir für außergewöhnlich geeignet halten, die Wahl zu gewinnen.“

„Wir werden einen spannenden und lebendigen Wahlkampf führen. Mit Dennis Kocker haben wir einen professionellen Kommunalpolitiker, der mit beiden Beinen im Leben steht. Er hat Führungserfahrung und ist inhaltlich sattelfest. Wir bieten den Bürgerinnen und Bürgern eine wirkliche Alternative. Gut so!“ , resümierte Bernhard Daldrup, der Vorsitzende der SPD im Kreis Warendorf zum Abschluss der Pressekonferenz.

Während sich SPD, Bündnis 90/Die Grünen und DIE LINKE schnell einig waren, berät die FWG derzeit noch noch über eine Unterstützung, kann sich diese aber grundsätzlich vorstellen.

Dennis Kocker strebt das Amt des Landrats für den Kreis WAF an | Foto: SPD Kreis WAF, F. Götting

Der gebürtige Ahlener Dennis Kocker ist als Rechtsanwalt in Hamm tätig und hat einen Lehrauftrag in Münster. Kocke war lange Zeit in der SPD Hamm aktiv, u.a. als Vorsitzender, Fraktionsvorsitzender und Oberbürgermeisterkandidat bei der vergangenen Kommunalwahl. Kocker ist verheiratet und lebt in Stromberg.

Quelle: Pressemitteilung SPD Kreis Warendorf


Kommentare sind geschlossen.