fbpx

Junge Diestedderinnen möchten Tieren in Australien helfen: Reitunterricht für den guten Zweck

Diestedde (mw/bb). Aufmerksame Leserinnen und Leser kennen die beiden Diestedder Grundschülerinnen Deborah und Lina bereits: Schon im Sommer berichteten wir von dem aussergewöhnlichen Hobby der beiden Freundinnen: Dem „Hobby Horsing“. Weil den beiden Mädchen das Schicksal der Tiere nach den Buschbränden in Australien so nah geht, starten sie eine Spendenaktion und geben im Gegenzug Reitunterricht im „Hobby Horsing“. Los geht es am 25. Januar 2020 um 14 Uhr auf dem Diestedder Sportplatz!

Am Sonntagnachmittag sind Deborah und Lina im Nikolausdorf unterwegs und verteilen selbstgestaltete Handzettel. Die beiden Freundinnen sind hochmotiviert und bereit zu helfen. Das Schicksal der Tiere und Menschen in Australien wurde in der Schule thematisiert und schnell beschlossen die beiden, dass sie gerne helfen möchten. Die Liebe zu Tieren zeigt sich bei den Grundschülerinnen seit einem knappen Jahr in der Wahl ihres aussergewöhnlichen Hobbies: Dem Basteln von Steckenpferden und dem Überspringen von Hürden. So nahm die Charity-Idee ihren Lauf. „Hey Lina. Da machen wir auch mit. Wir helfen den Tieren in Australien und bieten Reitunterricht an. Pferde haben wir ja genug“, sagte Deborah zu ihrer Freundin und schnell wurde aus der Idee ein tolles Projekt.

Auf handgeschriebenen Handzetteln formulierten die beiden 10-Jährigen ihr Angebot und überbrachten die Einladung persönlich in der MW-Redaktion. „Ab dem 25. Januar am Sportplatz in Diestedde ist Hobby Horsing-Reitunterricht“ steht in großen Lettern auf den Zetteln. Darunter prangt ein Pferd und macht natürlich neugierig. Von 14-15 Uhr wollen die Schülerinnen anderen ihr Hobby näherbringen und empfehlen, eine Trinkflasche mitzubringen, denn das Hobby ist auch eine kreative Sportart. Als Gegenleistung wünschen sich die Hobby Horsing-Reitlehrerinnen eine kleine Spende, die dann gesammelt an ein Hilfsprojekt in Australien geschickt wird, denn auch die Mitschüler von Deborah und Lina starteten Spendenaktionen. Linas Mama Manuela Naujok ist mächtig stolz auf die Idee der beiden Mädchen: „Die gehen richtig in dem Projekt auf und hoffen, dass möglichst viele Spenden zusammenkommen.“ – Wer sich vorab informieren oder auch ohne Reitunterricht etwas spenden möchte, kann sich gerne bei Familie Mendel unter Tel. 02520-201325 oder Familie Naujok, Tel. 0170-9393933, informieren.

MW meint: Einfach toll, dass der Dorfnachwuchs aus Diestedde sich für ein Charity-Projekt einsetzt und der Grundschulverbund im Unterricht auf die Thematik der Feuerkatastrophe in Australien eingegangen ist und die Schüler ermuntert, sich für die Tiere „down under“ einzusetzen. Soziales Engagement, das Spaß macht!

Archivfotos & Text: B. Brüggenthies


Über

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentare sind geschlossen.