DRK-Kita Flohzirkus freut sich über neue Gruppe

0

Liesborn (mw/bb). Sowohl in seiner Funktion als Vorsitzender des DRK Wadersloh als auch als Bürgermeister freute sich Christian Thegelkamp vergangene Woche über den Spielbeginn in der neuen Gruppe des DRK Kindergartens „Flohzirkus“. Als Übergangslösung konzipiert, ist die Kindergartengruppe nun unter dem Dach des angrenzenden Grundschulgebäudes untergebracht und wurde direkt von den Kindern gut angenommen.

Die Feuerwehrkapelle, die die Räumlichkeiten bisher als Probenraum nutzte, machte gerne Platz für den Dorfnachwuchs. Denn der Bedarf an Kita-Plätzen im Liesedorf ist groß. Die DRK-Kita „Flohzirkus“ muss vergößert werden. Der Rat der Gemeinde Wadersloh hatte in Absprache mit dem Kreisjugendamt den Bedarf erkannt und trug diesem mit der Zustimmung zur Erweiterung Anfang März Rechnung. Die Einrichtung der vierten Gruppe zum 1. August ist aber erstmal nur temporär vorgesehen bis die neuen Räumlichkeiten des Kita-Anbaus bezogen werden können. Dabei wirkt die neue Gruppe, die auf den Namen „Maxibande“ hört, alles andere als provisorisch: Die Räumlichkeiten in der Schule bieten viel Platz zum Spielen und Rumtoben. Auch der Aufwand des Umzugs hielt sich in Grenzen. Rund 37.000 Euro kostete die Zwischenlösung, da u.a. die Sanitäranlagen renoviert werden mussten. Eine vorhandene Küche konnte übernommen werden. Ebenso konnte eingelagertes Mobiliar des DRK-Kindergartens „Wunderwelt“ verwendet werden.

In der neuen Gruppe dürfen sich die 25 Kinder und ihre Betreuerinnen der „Maxibande“ nun pudelwohl fühlen. Auch Gruppenleiterin Eva Heinke freut sich über das großräumige Angebot. Ob beim gemeinsamen Frühstück oder im Mal- und Kreativbereich. Besonders gerne spielen die Kinder aber in diesen Tagen vor allem auf dem großen Außenspielgeände am Klosterhof. Der An- und Umbau des „Flozirkus“ soll voraussichtlich Anfang 2021 fertiggestellt sein.

Foto/Text: Brüggenthies

Über

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentare sind geschlossen.