Die Heimat (neu-) entdecken: Atelierbesuch im „Blauen Giebel“

0

Diestedde/Wadersloh (mw/bb). „Mein letzter Besuch liegt schon einige Jahrzehnnte zurück“, gibt Winfried Schlieper zu und kommt aus dem Staunen über das Atelier von Walter Jasper gar nicht mehr heraus. Der Wadersloher Heimatvereinsvorsitzende ist gemeinsam mit Tochter Jessica Jemella auf Einladung von Mein-Wadersloh.de zu Besuch im Kunstforum „Blauer Giebel“, wo an diesem Tag noch einige Überraschungen auf die Vorstandsspitze aus dem Nachbardorf wartet.

Mein-Wadersloh.de hat es sich seit 2013 zur Aufgabe gemacht, die Menschen zusammenzubringen und „Networking“ zwischen den drei Kirchtürmen der Wadersloher Ortsteile zu betreiben. Dazu gehört es auch, die Leute zu (Neu-) Entdeckern zu machen. Der Diestedder Heimatkünstler Walter Jasper ist Heimatfreund durch und durch: Verfechter der Plattdeutschen Sprache, Heimatkünstler und -förderer.

Seit genau 40 Jahren bietet Walter Jasper in seinem Atelier und Kunstforum „Blauer Giebel“ jungen Menschen die Gelegenheit, eigene Kunst vorzustellen und seine Kunst kennenzulernen. Über die Jahre ist das Fachwerk-Schmuckstück an der Steinackerstraße selbst zu einem kleinen Kunstmuseum geworden. Fundstücke, die neu interpretiert zur Heimatkunst werden, Skulpturen, Miniaturen und Zeichnungen säumen das Innere des Gebäudes. Fasziniert wird auch Winfried Slieper zum neugierigen Entdecker. Seine Tochter Jessica, zugleich stellvertretende Vorsitzende des Heimatvereins Wadersloh, ist ebenfalls Feuer und Flamme: „Hier gibt es überall etwas zu entdecken“ sagt sie und wirft einen Blick auf die Feenblätter – eine künstlerische Herzensangelegenheit von Walter Jasper.

Winfried Schlieper und Jessica Jemella dürften sich aber auch über eine besondere Schenkung freuen: Neben drei Waderloher BIldmotiven überlässt Walter Jasper dem Heimatverein Wadersloh an diesem Tag auch eine gezeichnete Übersichtskarte des Kreisgebiets. „Damit könnt ihr sicherlich etwas anfangen“, lacht Jasper und rollt das Kunstwerk behutsam für den Transport zusammen. Im Anschluss wird das Gespräch zwischen den Heimatfreunden aus Wadersloh und Diestedde im Schatten eines Baumes im Garten fortgesetzt, wo Walter Jasper Geschichten aus vier Jahrzehnten künstlerischen Schaffens im „Blauen Giebel“ erzählt. Und für den Vorstand des Heimatvereins Wadersloh steht fest: „Wir kommen gerne wieder!“

Bildergalerie: Atelierbesuch im „Blauen Giebel“

Fotos/Text: B. Brüggenthies

Über

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentare sind geschlossen.