fbpx

Grundschulverbund Wadersloh: Nachhilfeprojekt nicht mehr wegzudenken

0

Wadersloh (mw/pm). Der Rotary Club Beckum und der Grundschulverbund Wadersloh freuen sich über den wachsenden Erfolg des gemeinsamen Nachhilfeprojekts. 2015 wurde das Projekt initiiert und entwickelte sich in den letzten Jahren immer mehr zu einer nachhaltigen Erfolgsgeschichte. Um das Projekt fortführen und auch weiterhin Schüler fördern zu können, sucht man jetzt weitere Unterstützer.

Die Förderung von Schulkindern im Primarbereich vorantreiben – das war das Anliegen des Rotary Clubs Beckum: „In der Grundschule wird die Basis gelegt. Deshalb müssen an dieser Stelle mehr Anstrengungen unternommen werden, damit die Kinder ihre Talente voll entwickeln können“, sagte Hendrik Keitlinghaus, damaliger Präsident des Rotary Clubs Beckum, als er bei einem Besuch in Wadersloh 2015 einen Spendenscheck in Höhe von 10.000 Euro an den damaligen Schulleiter Holger Meyer überreichte.

„Die Chance der zusätzlichen, privaten Förderung der Schüler haben wir damals sehr gerne wahrgenommen, weil es notwendig war. Und das ist es heute auch noch!“, macht die aktuelle Schulleiterin des Grundschulverbunds, Anne Walter, deutlich und betonte, dass das Projekt sich mittlerweile im fünften Jahr befindet und in diesem Jahr wieder 12 Kinder von der Nachhilfe profitieren.

Gemeinsam mit der Leitung des Grundschulverbunds Wadersloh wurde ein Unterstützungs- und Förderkonzept entwickelt, bei dem in enger Abstimmung mit den Lehrkräften die Kinder sowohl bei Lerndefiziten als auch bei besonderen Begabungen außerschulische Förderung erhalten können, wenn die Eltern dazu nicht in der Lage sind. Dabei kann die Schule auf einen Pool von Nachhilfelehrern zurückgreifen und bei Bedarf den Kontakt zu den Eltern der Jungen und Mädchen vermitteln. Abgesehen von einer Aufwandsentschädigung von 10 Euro pro Stunde arbeiten die Nachhilfekräfte ehrenamtlich. Die Kinder zahlen einen symbolischen Beitrag von 1 Euro, der in die Kasse des Förderprojekts zurückfließt. „Das Konzept hat sich über mehrere Jahre sehr gut bewährt und könnte durchaus eine Vorlage für andere Grundschulen sein“, ergänzt Anne Walter. „Die Kinder profitieren sehr von der individuellen Förderung und auch die Eltern werden entlastet“, so die Schulleiterin. Martina Heyer-Schuck gehört zum Kreis der Nachhilfelehrer und hilft den Grundschülern nach dem regulären Unterricht: „Mathematik ist kein Hexenwerk und Lesen kann Spaß machen. Wir achten darauf, dass praxisnahe Aufgaben ausgewählt und die Schüler motiviert werden, zu Lernen.“

Aufgrund der guten Erfahrungen und der sparsamen Verwendung der Fördermittel lädt der Rotary Club Beckum alle Bürger der Region Beckum, Oelde, Ennigerloh, Wadersloh ein, sich unter seiner Organisation mit einer Spende an der Fortführung dieses Projektes, und dessen Ausweitung auf die Grundschulen der anderen Orte, zu beteiligen. Ein sinnvolles Engagement in unserer Region.

Nachhilfeförderprojekt sucht Unterstützer

Bei Interesse spenden Sie bitte unter dem Verwendungszweck „Nachhilfeförderprojekt“ an den Förderverein Gemeindienst RC Beckum, VB Beckum-Lippstadt, IBAN: DE 6741 6601 2401 0492 6000. Für Einzelspenden bis 200 Euro genügt der Überweisungsbeleg als Spendenquittung. Falls bei höheren Beträgen eine Spendenquittung benötigt wird, geben Sie bitte im Rahmen der Überweisung Ihren Namen und die vollständige Adresse für die Postzustellung an.

Quelle: Rotary Club Beckum / Foto: B. Brüggenthies


Über

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentare sind geschlossen.