Wadersloher Wort-Wettstreit: Sieben Teilnehmer – Eine gemeinsame Herausforderung

1

Vorhang auf, Spot an und Bühne frei für alle die, die etwas zu sagen haben. Beim Wadersloher Wort-Wettstreit -oder zu neudeutsch: Poetry Slam- stand vergangene Woche das gesprochene Wort im Mittelpunkt. Im Pfarrheim St. Michael in Wadersloh trauten sich sieben Wortakrobaten, ein selbst verfasstes Statement vor kritischem Publikum abzugeben. Am Ende einer gelungenen Veranstaltung war es Katharina Bajerke aus Benteler, die mit ihren zwei Vorträgen den größten Eindruck hinterließ.

_MG_5660Die beiden Moderatoren Ibrahim Atas und Katharina Mainka hatten die Idee zu dem außergewöhnlichen Event und fanden in der Pfarrgemeinde St. Margareta einen Unterstützer für das Projekt. Die beiden Schüler des Lippstädter Ostendorf-Gymnasiums profitierten von ihrem Know-How und stellten gemeinsam mit Pastoralreferent Dominik Potthast und Literaturkritikerin Beate Mainka ein erfrischend anderes Abendprogramm auf die Beine.

_MG_5824Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten sich im Vorfeld intensiv mit Themen über Gott und die Welt auseinandergesetzt. Weder Grenzen, noch eine Zensur sollte den kreativen Schreibfluss der Poetry Slammer beeinflussen. Das war den selbstverfassten Werken anzuhören. Mit viel Liebe zum Teil schraubten die Schülerinnen und Schüler und sogar zwei Herren älteren Semesters an ihren Werken. Das geschriebene Wort dann aber auch zu Gehör zu bringen und möglichst lebhaft und voller Überzeugung von der Bühne ins Publikum zu transportieren erforderte nochmals ein wenig Mut. Das Lampenfieber war indes schnell verflogen. Die interessanten Vorträge endeten ausnahmslos in einem lautstarken Applaus. Der Themenmix und die unterschiedlichen Vortragsweisen der Wortartisten hatten vor allem eins gemein: Verve. Die künstlerisch, kreative Leichtigkeit, sich mit dem eigenen Leben, dem Alltag und der Gesellschaft auseinanderzusetzen. Manchmal mit einem Augenzwinkern, manchmal anders als erwartet.

An diesem Abend gab es eigentlich nur Gewinner. Die Juryentscheidung war eher Mittel zum Zweck. Hut ab vor der Leistung der sieben Mutigen, den beiden jungen Moderatoren, den Veranstaltern und dem Publikum, das zwei Stunden lang eine Unterhaltung der besonderen Art miterleben durfte. Eine Neuauflage in 2017 wäre mehr als wünschenswert.

Bildergallerie „Wadersloher Wort-Wettstreit“

Fotos/Text: B. Brüggenthies


Über den Autor

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

1 Kommentar

  1. Pingback: Der 1. Wadersloher Wort-Wettstreit war ein voller Erfolg - Kath. Pfarrei St. Margareta Wadersloh

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.