Sparkasse Beckum-Wadersloh erzielt positives Jahresergebnis und hält an persönlicher Beratung vor Ort fest

0

Die Sparkasse Beckum-Wadersloh hat im vergangenen Geschäftsjahr ihre Position als Marktführer in ihrem Geschäftsgebiet mit guten Zuwachsraten gefestigt und ihr Betriebsergebnis gehalten. Der Sparkassenvorstand zieht ein positives Resümee für das Jahr 2015. In Zeiten der Digitalisierung setzt die Sparkasse Beckum-Wadersloh zudem ein wichtiges Signal: Auf Anfrage von Mein-Wadersloh.de bestätigte das Kreditinstitut, dass die Kunden auch in Zukunft persönlich von Ansprechpartnern in den Filialen in Wadersloh, Diestedde und Liesborn beraten werden.

Bilanzsumme und Jahresergebnis konnten stabil gehalten werden

_MG_7719 (Medium) „Unser vorläufiges Betriebsergebnis liegt mit 1,11 % der Durchschnittsbilanzsumme (DBS) deutlich über dem Vergleichswert der Sparkassen in Deutschland (0,93 % DBS). Die Kunden setzen auf unsere Beratungs- und Servicequalität und schätzen die Sicherheit des Geschäftsmodells Sparkasse“, resümiert der Vorstandsvorsitzende Dieter Müller.

Im Kundenkreditgeschäft erhöhten sich die Ausleihungen in 2015 um 4,9 % auf insgesamt 566 Millionen Euro. Nach wie vor beeinflusst das sehr niedrige Zinsniveau das Anlegerverhalten. Dennoch sind die Kundeneinlagen weiter um 3,5 % auf rund 504 Millionen Euro gestiegen. Das Kundenwertpapiergeschäft der Sparkasse weist mit einem Umsatzplus von 22,1 % erneut ein kräftiges Wachstum aus.

Sehr gut hat sich bei der Sparkasse Beckum-Wadersloh das Immobiliengeschäft entwickelt. Die Zahl der vermittelten Objekte und die Courtageeinnahmen konnten auf ein Rekord-Hoch gesteigert werden, heißt es in einer aktuellen Pressemitteilung.

Sparkasse stellt sich auf Veränderungen im Kundenverhalten ein

Im Ausblick auf das laufende Jahr wird sich die Sparkasse auf die erkennbaren Veränderungen im Kundenverhalten einstellen. Aktuell nutzen rund Dreiviertel aller Geschäftskunden und über die Hälfte der Privatkunden das Online-Banking der Sparkasse. Transaktionszahlen und Besuche der Sparkassen-Internetfiliale über mobile Endgeräte der Kunden wie Smartphone oder iPad haben sich allein im vergangenen Jahr mehr als verdoppelt. Die Sparkasse Beckum-Wadersloh plant daher, die digitale Kommunikation über das Internet, Finanz-App, E-Mail, Telefon oder elektronischem Postfach weiter auszubauen.

Persönliche Beratung in den Geschäftsstellen wird ausgebaut

An den Geschäftsstellen und den persönlichen Kontakt in den Filialen wird die Sparkasse dennoch festhalten:  Die individuelle Kundenberatung soll sowohl in der Hauptstelle Beckum, aber auch in Neubeckum und Wadersloh personell sogar noch gestärkt werden. Der Selbstbedienungsservice wird mit der Errichtung einer SB-Filiale in Beckum-Roland ausgebaut und bleibt somit flächendeckend an allen Standorten der Sparkasse Beckum-Wadersloh erhalten. Für den Bereich Immobilien und Baufinanzierung ist eine Verlagerung in das Stammhaus der Sparkasse an der Oststraße in Beckum vorgesehen. Die telefonischen Beratungszeiten werden erweitert und nun durchgängig von 8.00 Uhr bis 18.30 Uhr angeboten.

300.000 Euro für Vereine und gemeinnützige Einrichtungen

Vor allem in der Großgemeinde Wadersloh ist das Sponsoring eine wichtige Säule bei der Durchführung von Veranstaltungen und Aktionen. In 2015 hat die Sparkasse in Beckum und Wadersloh rund 300.000 Euro für Vereine und Einrichtungen zur Verfügung gestellt. An diesem öffentlichen Unterstützungsauftrag durch Spenden und Sponsorings will das Institut auch künftig festhalten.


Über den Autor

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentar verfassen