Festakt zum Vierteljahrhundert: 25 Jahre Blasorchester Diestedde

0

Am 19. September 1990 trafen sich im Nikolausdorf zum ersten Mal Musiker, um den Versuch zu wagen, gemeinsam Blasmusik in Diestedde zu machen: Das Blasorchester Diestedde (BOD) wurde gegründet und ist seitdem fester Bestandteil des Kulturlebens in der Großgemeinde. Auf den Tag genau 25 Jahre später feierte das BOD sein besonderes Jubiläum mit einem großen Festwochenende und blickte gemeinsam mit Freunden und Wegbegleitern auf ein IMG_4094Vierteljahrhundert gemeinsamen Musizierens zurück. Einen schwungvollen, musikalischen Auftakt zum Jubiläumswochenende bildete am 19. September ein feierlicher Gottesdienst in der St. Nikolaus-Kirche. Zu den musikalischen Höhepunkten der Jubiläumsmesse zählten vor allem das Arrangement „Gabriellas Song“ aus dem schwedischen Film „Wie im Himmel“ und „Hallelujah“ aus „Der Messias“ von Händel.

Nach dem Konzertabend im März bildeten die Jubiläumsmesse und ein Festakt im „Schloss 6“ am Wochenende den Abschluss der Feierlichkeiten zum 25-jährigen Bestehen des Blasorchesters. Norbert Göbel, Vorsitzender des Musikvereins Musikus, konnte am Sonntagvormittag neben den aktiven Orchestermitgliedern auch viele ehemalige BOD’ler und viele weitere Ehrengäste im Saal begrüßen. Grußworte überbrachten unter anderem Karl-Heinz Schulte, Kreisgeschäftsführer beim Volksmusikerbund NRW, und Bürgermeister Christian Thegelkamp. Nicht nur die Musik stand beim Empfang im Mittelpunkt, sondern auch der Rückblick auf 25 Jahre Proben, Konzerte, Orchesterfahrten und ein freundschaftliches Miteinander im In- und Ausland.

_MG_4075Zunächst unter dem Dach des Heimatvereins beheimatet, gehört das BOD seit 1999 zum Musikverein Musikus. Unter der Leitung von Martin Baumbach (1990-1993, Foto links), Wolfgang Genieser (1993-2007) und Verena Steinbrink (seit 2008) ist das Orchester immer weiter gewachsen und mit 45 aktiven Musikern auch im Jubiläumsjahr gut aufstellt. Dass das Blasorchester auch in seinem 25. Bestehensjahr viele aktive Mitglieder hat, führte der Musikus-Vorsitzende Norbert Göbel vor allem auf die gut funktionierende Nachwuchsförderung zurück: „Von Jugendlichen bis Ü70 ist in unserem Blasorchester jedes Alter vertreten. Wir haben die Weichen für die Zukunft bereits frühzeitig gestellt.“ Besonders geehrt wurden die Gründungsmitglieder Manfred Borghoff, Axel Steinbrink und Bernhard Kleickmann, die dem Orchester seit 25 Jahren die Treue halten. Ein großes Dankeschön sprachen Musikus und BOD aber auch dem ersten Dirigenten Martin Baumbach aus, der es sich nach 22 Jahren nicht nehmen ließ, den Taktstock zu „Preußens Gloria“ zu schwingen.


Über den Autor

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.