Achtung Kultur: Diestedder Backhaus wird für einen Abend zum Tatort

0

Gespenstische Stille. Absperrband am Backhaus. Passanten fragen sich: Was ist hier passiert? Das kleine Fachwerkhaus wurde für einen Abend zum „Tatort“. Die Auftaktveranstaltung zur Kulturinitiative „Ab ins Dorf“ war ein voller Erfolg: Das Backhaus bis auf den letzten Platz ausverkauft. Kurz vor Einbruch der Dunkelheit, aber noch vor 20.15 Uhr, startete der Krimiabend der besonderen Art mit gleich drei Krimi-Lesungen. Schon im vergangenen Herbst startete Mein-Wadersloh-de die Initiative „Lesen!swert“ mit dem Ziel, regionalen Kulturschaffenden ein Forum zu bieten. Was mit Porträts von heimischen Buchautoren begonnen hat, setzte „Tatort Backhaus“ nun erstmals auch in Form einer Veranstaltung um.

Im bedrohlich-rot illuminierten Innern des Backhauses waren die Sitzplätze heiß begehrt. Heike Handschuhmacher aus Oelde-Stromberg und Stephan Brüggenthies aus Köln reisten nach Diestedde, um aus ihren Romanen zu lesen und das Publikum mit ihren spannenden Geschichten in den Bann zu ziehen. Über einen Überraschungsgast freute sich Initiator und Organisator Benedikt Brüggenthies zu Beginn der Veranstaltung ganz besonders: Der bekannte Diestedder Künstler Walter Jasper las aus Werner Klenks Roman „Schmelzpunkt“.

Auch die folgenden Buchausschnitte verhießen Spannung: Debütautorin Heike Handschuhmacher (Porträt) überzeugte mit einem fesselnden Auszug aus ihrem Mysterythriller „Spurlos 2012“. Stephan Brüggenthies, der unter anderem Drehbücher für den WDR-Tatort schreibt, las aus seinem zweiten Band seiner Zbigniew Meier-Reihe „Die tote Schwester“. Nach drei unterschiedlichen Lesungen von drei ebenso unterschiedlichen Autoren moderierte Benedikt Brüggenthies eine Fragerunde mit den Autoren. So erklärte Stephan Brüggenthies unter anderem den Unterschied zwischen einem Drehbuch und einem Roman. Ob Diestedde als Drehort für einen Tatort infrage käme? „Warum nicht, Potential wäre vorhanden“, verriet Stephan Brüggenthies.

Bevor die Besucher sich auf den Heimweg machten, nutzen viele die Gelegenheit, am Stand der Buchhandlung „Meier am Markt“ die vorgestellten Bücher zu erwerben und signieren zu lassen. Ob es eine Fortsetzung zum „Tatort Backhaus“ gibt? Die nächste Veranstaltung im Rahmen von „Ab ins Dorf“ ist der American Family Day, der am 13. Juli am Schloss 6 stattfinden wird.


Über den Autor

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentar verfassen