Autor: Pressemitteilung

Münsterland (mw/pm). Auch in Zeiten von Corona bleiben die Münsterländerinnen und Münsterländer tatkräftig und schalten sofort in den Krisenbewältigungs-Modus um. Einzelhändlern und Gastronomen, die ihre Geschäfte vorerst schließen müssen, bietet der Münsterland e.V. auf www.muensterland-liefert.de eine kostenlose Plattform, um ihre Dienste und Waren kurz und knapp anzubieten und von vielen Kundinnen und Kunden gefunden zu werden. „In vielen Städten und Gemeinden gibt es mittlerweile schon verschiedene Lieferservices regionaler Betriebe und Unternehmen. Die möchten wir bewerben, damit möglichst viele Menschen darauf zugreifen“, sagt Klaus Ehling, Vorstand des Münsterland e.V. „Ziel ist, den Menschen eine münsterlandweite und schnelle Übersicht zu bieten, in…

Weiterlesen

Münsterland (mw/pm). Lernen von zu Hause – das ist das Motto für Schülerinnen und Schülern in den nächsten Wochen in Zeiten vom Coronavirus. Dafür werden sie von ihren Lehrkräften mit Übungsmaterialien versorgt. Wie können Eltern, ihre Kinder angemessen beim Lernen und Arbeiten unterstützen? Schulpsychologen in der Bezirksregierung Münster haben zehn Tipps für Eltern, wie sie mit ihren Kindern lernen können. 1. Sie sind keine Lehrkraft Sie können und sollen die Schule und die Lehrer nicht ersetzen, sondern Ihr Kind so gut wie es Ihnen möglich ist begleiten. 2. Geben Sie dem Tag eine Struktur Wichtig ist, dem Tag eine Struktur…

Weiterlesen
NRW

NRW (mw/pm). Die Landesregierung hat am Sonntag (22. März 2020) ein weitreichendes Kontaktverbot für Nordrhein-Westfalen per Rechtsverordnung erlassen, welches ab Montag (23. März 2020) in Kraft tritt. Demnach werden Zusammenkünfte und Ansammlungen in der Öffentlichkeit von mehr als zwei Personen untersagt. Ausgenommen ist die Verwandten in gerader Linie, Ehegatten, Lebenspartnerinnen und Lebenspartner sowie in häuslicher Gemeinschaft lebende Personen, die Begleitung minderjähriger und unterstützungsbedürftiger Personen, zwingend notwendige Zusammenkünfte aus geschäftlichen, beruflichen und dienstlichen sowie aus prüfungs- und betreuungsrelevanten Gründen. Die Nutzung des Öffentlichen Personennahverkehrs bleibt zulässig. Ministerpräsident Armin Laschet: „Nordrhein-Westfalen hat als eines der ersten Länder das öffentliche Leben in der…

Weiterlesen

Kreis Warendorf/Wadersloh (mw/pm). 199 mit dem Coronavirus infizierte Personen meldete das Gesundheitsamt des Kreises Warendorf am Sonntagnachmittag (22. März). Fünf Personen sind inzwischen wieder gesund. Insgesamt wurde für mehrere hundert Menschen die häusliche Quarantäne angeordnet. Alle kreisangehörigen Kommunen sind betroffen. Im Überblick: Ahlen (15), Beckum (17), Beelen (5), Drensteinfurt (18), Ennigerloh (16), Everswinkel (12), Oelde (32), Ostbevern (1), Sassenberg (7), Sendenhorst (18), Telgte (12), Wadersloh (8) und Warendorf (38). Die Erkrankten sind zum größten Teil Urlaubsrückkehrer bzw. haben sich als ihre Kontaktpersonen angesteckt und haben überwiegend nur leichte Symptome. Die hohe Anzahl der Tests in den Laboren zeigt inzwischen Auswirkungen:…

Weiterlesen

Kreis Warendorf (mw/pm).  „Jeder kann und muss jetzt etwas tun, um das Coronavirus einzudämmen“, sagte Landrat Dr. Olaf Gericke. Er appellierte an die Bürgerinnen und Bürger im Kreis Warendorf mit Blick auf die weiter steigende Zahl von bestätigten Fällen jeden unnötigen sozialen Kontakt zu vermeiden. „Bleiben Sie Zuhause, halten Sie Abstand und sich auf keinen Fall in Gruppen auf. Das ist der beste Schutz vor Infektionen. Jeder muss in dieser außergewöhnlichen Situation daran denken, dass er vor allem die Älteren und Schwächeren schützen kann und muss. Das ist jetzt das Gebot der Stunde“, so der Landrat. Er dankte allen Bürgerinnen…

Weiterlesen

Münster (mw/pm). Regierungspräsidentin Dorothee Feller, Oberbürgermeister Markus Lewe und Polizeipräsident Rainer Furth fordern die Bürgerinnen und Bürger in einem gemeinsamen Appell eindringlich auf, die Regeln zur Eindämmung des Coronavirus strikt zu befolgen. „Wir alle, jede und jeder einzelne, sind jetzt gefordert, Verantwortung zu übernehmen. Wir haben es in der Hand, die Verbreitung dieses Virus zu verlangsamen, seine Auswirkungen zu begrenzen und deutlich weitergehende Maßnahmen wie eine Ausgangssperre zu verhindern“, so Oberbürgermeister Markus Lewe. Dazu gehöre es insbesondere, nicht in die benachbarten Niederlande zu fahren, so Regierungspräsidentin Dorothee Feller: „Die Gefahr, das Coronavirus über die Grenze zu tragen oder von dort…

Weiterlesen

Wadersloh (mw/pm). Zur Verhütung und Bekämpfung von SARS-CoV-2 hat die Gemeinde Wadersloh eine Allgemeinverfügung erlassen. Seit Donnerstag sind alle Geschäfte, Restaurants, Gaststätten, Hotels sowie Spiel- und Bolzplätze in der Gemeinde Wadersloh geschlossen. Damit diese gravierenden Maßnahmen des Landes NRW greifen und damit den Anstieg der Infektionszahlen bremsen, appelliert Bürgermeister Christian Thegelkamp an die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Wadersloh: „Bitte bleiben Sie zu Hause! Nur so lässt sich die weitere Verbreitung des Virus eindämmen. Wenn Sie nicht zu Hause bleiben und soziale Kontakte nicht weitestgehend vermeiden, gefährden Sie nicht nur sich, sondern auch Ihre Mitmenschen und vor allem ältere und…

Weiterlesen

 Kreis WAF/Wadersloh (mw/pm). Am Freitagnachmittag (20. März) bestätigte Gesundheitsamt des Kreises Warendorf insgesamt 173 Coronavirus-Fälle im Kreis. Das sind 35 mehr als noch einen Tag zuvor. Die gute Nachricht: vier Personen wurden inzwischen wieder als gesund gemeldet. In allen Städten und Gemeinden gibt es Infizierte. Insgesamt wurde für mehrere hundert Kontaktpersonen die häusliche Quarantäne angeordnet. Die aktuellen Fallzahlen für die Städte und Gemeinden im Überblick: Ahlen (10), Beckum (14), Beelen (5), Drensteinfurt (16), Ennigerloh (15), Everswinkel (11), Oelde (29), Ostbevern (1), Sassenberg (7), Sendenhorst (16), Telgte (9), Wadersloh (5) und Warendorf (35). Die Erkrankten sind zum größten Teil Urlaubsrückkehrer bzw.…

Weiterlesen

Kreis WAF (mw/pm). Das kommunale Jobcenter Kreis Warendorf unterhält bekanntlich Anlaufstellen in allen Kommunen des Kreises. Zwar sind auch diese Räumlichkeiten seit Dienstag – außer in Notfällen – für den Publikumsverkehr gesperrt, aber die Beratung läuft natürlich weiter. Jobcenter-Leiter Dr. Ansgar Seidel hierzu: „Unsere Hauptaufgabe während der gesamten Corona-Lage ist es natürlich, die existenzsichernden Zahlungen für die rund 16.000 leistungsberechtigten SGB II-Empfänger in unserem Kreis sicherzustellen. Hier sind wir gut aufgestellt!“ Dabei zahlt es sich aus, dass im Jobcenter im vergangenen Jahr flächendeckend die E-Akte eingeführt wurde. Auch viele Telearbeitsplätze wurden geschaffen. Außerdem hilft die Anzahl von insgesamt 15 Anlaufstellen…

Weiterlesen

Beckum/Wadersloh (mw/pm). Die schnelle Verbreitung des Coronavirus muss mit Blick auf die Verfügbarkeit intensiv medizinischer Kapazitäten verlangsamt werden. Das ist unser aller Verantwortung für die Gesundheit insbesondere der Älteren und Vorerkrankten. Dazu sind persönliche Kontakte zwischen Menschen soweit wie möglich zu reduzieren. Aus diesem Grund ergreift die Sparkasse Beckum-Wadersloh verschieden Vorsichtsmaßnahmen: Jürgen Wenning, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Beckum-Wadersloh, betont: „Die Versorgung mit Bargeld und der Zahlungsverkehr sind gesichert. Es handelt sich hier um Vorsichtsmaßnahmen für unsere Kundinnen und Kunden und für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. An all unseren Standorten stehen die Geldautomaten und Selbstbedienungsgeräte ganz normal zur Verfügung. Um weiterhin einen…

Weiterlesen