fbpx

Digitales Musikfestival: Konzertreise sorgt auch in Krisenzeiten für Unterhaltung – Ein Rückblick

Wadersloh/Diestedde/Liesborn (bb). Für alle Beteiligten war das 1. Digitale Musikfestival in Wadersloh eine spannende Herausforderung. Fünf Konzerte an fünf unterschiedlichen Orten in der Großgemeinde sorgten im Mai für Unterhaltung. Dabei galt es, vorhandene Veranstaltungsstrukturen zu überdenken. Für Veranstalter, Technik und Musiker eine besondere Erfahrung. Unser Rückblick.

Das „Wadersloh bleibt Zuhause“-Festival war und ist eine musikalische Kulturreise durch die Wadersloher Ortsteile mit Musikern aus der Region. Die Grundidee: Das Aufmerksammachen auf die Kulturszene, die aufgrund der Corona-Pandemie mit erheblichen Umsatzeinbußen zu kämpfen hat. Nahezu alle Kulturveranstaltungen wurden bis zum Herbst abgesagt. Für uns (Brüggenthies Marketing und Audio2 Beschallungstechnik) stand schnell fest: Wir müssen handeln und ein Zeichen der Solidarität setzen. Innerhalb weniger Tage stand das Konzept für eine ganze Festivalreihe. Das letzte Wort hatte dann das Ordnungsamt, denn auch wenn alle Konzerte auf privatem Grund stattfanden, wollten wir in der Lockdown-Zeit auf Nummer sicher gehen. So kontrollierte die Ordnungsbehörden den Ablauf und hatten keine Beanstandungen. Die Locations wurden nach Möglichkeit geheim gehalten. Auch, um die Spannung zu erhöhen. Bei den Konzerten gab es keine Zuschauer. Zumindest feuerten uns diverse Ziegen, Schafe und Pferde an. Vor Ort wurden die Konzerte auf Video aufgezeichnet und wurden einen Tag später als Videopremiere auf Youtube ausgestrahlt. Insgesamt rund 300 Minuten Musik. Organisatorisch eine große Herausforderung. Der Aufwand war groß. Nicht nur die Technik musste vor Ort aufgebaut werden, auch Soundcheck und co. gehörten dazu. Pro Konzert kamen noch je rund 10 Stunden Bearbeitungszeit für die Erstellung des Videos dazu.

Schloss Crassenstein, das Rittergut Haus Heerfeld, die KFZ-Werkststatt Schlieper, der Hof Schulze-Bomke und der Naturhof Beerhues boten jeweils eine einmalige Stimmung und Atmosphäre. Nach dem „Schloss-Konzert“ (1. Mai), dem „Garten-Konzert“ (10. Mai), dem „Werkstatt-Konzert“ (17. Mai) und dem „Park-Konzert“ (24. Mai) bildete das „Hof-Konzert“ am 31. Mai das Finale mit dem „Hof-Konzert.Nicht nur die Locations in Wadersloh, Diestedde und Liesborn waren abwechslungsreich, auch die Musik-Acts: The Two Odd Nifflers, Burner Gasoline, 2 Old To Die Young, Bonnie Darko, Bjoern Alberternst, Dennis Schöne, Luisa Laakmann und Jonas Kuenne trugen dazu bei, dass die musikalische Vielfalt der Region aufgezeigt wird. Vielen Dank dafür. Einen Dank möchten wir an dieser Stelle auch den Sponsoren aussprechen. Die Sparkasse Beckum-Wadersloh sponsorte das 1. Konzert, Wohrtklang Hörsysteme Judith Schröder und Optik Ulrike Holz das 5. Konzert. Die Zuschauer*Innen hatten zudem die Möglichkeit, ein digitales Hutgeld zu spenden. Musik und Kultur in Corona-Zeiten: Auch das ist möglich! Danke an alle, die das 1. Digitale Musikfestival möglich gemacht haben!

Wer das Festival ansehen möchte, kann diesem Internet-Link zur YouTube-Playliste folgen: https://bit.ly/ZuhauseFestival

Auch für viele der Musikerinnen und Musiker war das Digitale Festival eine Premiere. Hier die Stimmen zum Festival:

Daniel Romberg ( 2 Old To Die Young): „In diesen ja auch für Musiker tristen Zeiten war es für Richard und mich ein echtes Fest, in einer so tollen Location ein bisschen für die Menschen zu Hause musizieren zu dürfen. Vom Planungs- und Durchführungsaufwand her hätten wir dem Team von audio2 und vor allem Benedikt von meinwadersloh natürlich mindestens sechsstellige Klickzahlen auf die Videos gewünscht, wir sind aber froh um jeden, der reingeschaut hat (und es noch weiter tut!) und dem es gefallen hat bzw. gefällt!“

Dennis Schöne: „Es war eine große Ehre für mich beim ersten digitalen Musik Festival von Mein Wadersloh dabei sein zu dürfen. Die Organisation, der Enthusiasmus und das Herzblut das Benedikt Brüggenthies in dieses Projekt hat einfließen lassen war eine wahre Freude. Danke an alle Musiker Kollegen und die Chance ein paar meiner Songs mit noch mehr Menschen teilen zu können.“

Bernd Gärtner (Burner Gasoline): „Als ich die Anfrage für das Wadersloh bleibt Zuhause Festival bekommen habe, habe ich mich riesig gefreut. Ich hatte die Aktion von Anfang an mitverfolgt und war von der Idee begeistert, die regionale Kultur während der Corona Pandemie auf dem digitalen Wege stattfinden zu lassen. Für mich persönlich war das Konzert eine ganz neue Erfahrung, die ich so schnell nicht vergessen werde. Vielen Dank an Mein Wadersloh, Audio2 und KFZ Meisterwerkstatt Schlieper GmbH, die das alles möglich gemacht haben.“

„Schloss-Konzert“ (1. Mai)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

„Garten-Konzert“ (10. Mai)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

„Werkstatt-Konzert“ (17. Mai)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 „Park-Konzert“ (24. Mai)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

„Hof-Konzert“ (31. Mai)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 


Über

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentare sind geschlossen.