fbpx

Blutspenderehrung: DRK ehrt langjährige Spender für selbstlosen Einsatz

0

Wadersloh (mw/bb). Blutspenden retten Leben – und das Tag für Tag. Am 6. November ehrte der DRK-Ortsverein im DRK-Heim Wadersloh verdiente Blutspenderinnen und Blutspender für ihren selbstlosen Einsatz, der Menschenleben rettet. Mit Reinhard Wenzel (100 getätigte Spenden) sowie Rudolf Sänger und Heinrich Stemick (je 175 Blutspenden) wurden aussergewöhlich langjährige Spender geehrt.

„Das ist einfach nur gigantisch“, sagte der DRK-Vorsitzende Christian Thegelkamp angesichts der schier unglaublichen Spendezahlen der verdienten Spender. Dabei bezog er sich aber nicht nur auf die Spender, die seit mehr als 30 Jahren regelmäßig zum freiwilligen Aderlass zur Menschenrettung kommen, sondern zeigte sich – wie das gesamte DRK-Team- auch über alle anderen Blutspende-Jubilare hocherfreut.

15.000 Blutspenden werden jeden Tag in Deutschland im Durchschnitt benötigt. Durch die freiwillige Blutspende beim DRK in Wadersloh, Diestedde und Liesborn trügen die Blutspender maßgeblich dazu bei, die Versorgung der Patienten in den umliegenden Krankenhäusern mit Transfusionen und Blutpräparaten sicherzustellen. Neben Krebspatienten sind auch Menschen mit Herz-, Darm-, und Magenkrankheiten auf das Blut angewiesen. Bei schweren Unfällen müssten laut Statistik pro Unfallopfer zehn Blutkonserven bereitstehen.

Der Ortsverein Wadersloh konnte in 2018 1408 Blutspenden verzeichnen, davon 45 Erstspenden. Gemessen an der Einwohnerzahl sind 11,4 Prozent der Wadersloher zu einer Blutspende gegangen. Im Kreis Warendorf liegt der Ortsverein damit auf dem 2. Platz. Für das gesellschaftliche Engagement dankte das DRK allen Spendern herzlich.

Fotos/Text: Brüggenthies


Über

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentare sind geschlossen.