Grundschulverbund Wadersloh: Rat vertagt Entscheidung auf den 7. März

0

Wadersloh/Diestedde/Liesborn (mw/bb). Auch bei der letzten Ratssitzung in der vergangenen Woche wurde keine Lösung zur aktuellen Grundschulproblematik gefunden. Mehr als 50 Betroffene waren am Mittwochabend im Ratsaal, um Neuigkeiten oder Lösungsansätze zu erfahren. Eine endgültige Entscheidung wird allerdings erst am 7. März erwartet. Dann wird in einer Sondersitzung über die Bildung der Eingangsklassen entschieden.

Vor allem für die Eltern in Diestedde gab es eine erste Entwarnung: Nach der Info-Aktion der Eltern an der Tankstelle Schröder in der Vorwoche hatte die Bezirksregierung Münster mittlerweile signalisiert, dass die 1. Klasse in Diestedde auch mit der geringen Anzahl von nur 14 Schülerinnen und Schülern genehmigt werden kann. Die Eltern in Liesborn müssen weiter bangen, denn hier würde dann eine Klasse mit 30 Schülern gebildet. Für viele Eltern genauso unzumutbar, wie das Kind in den Nachbarort zur Schule zu schicken. Über die genaue Verteilung der Grundschüler in Diestedde und Liesborn entscheiden nun die Politiker. Die Verunsicherung bei den Eltern bleibt vorerst.

Über

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentare sind geschlossen.