Landrat zeichnet zehn Top-Ehrenamtliche aus Sportvereinen im Kreis aus

0

Warendorf/Wadersloh (mw/pm). Landrat Dr. Olaf Gericke hat am Montagabend (14. Januar) zehn im Vereinssport engagierte Bürgerinnen und Bürger für ihren Einsatz ausgezeichnet und damit den besonderen Stellenwert des Ehrenamtes im Kreis Warendorf hervorgehoben. Aus Wadersloh wurde Helmut Weißenfels vom TuS Wadersloh geehrt, der seit mehr als 60 Jahren Vereinsmitglied ist.

Die Trampolin-Springerinnen des Studios Joy for Life in Enniger brachten die Anwesenden mit ihrem Programm zum Staunen und sorgten für ausgezeichnete Unterhaltung.

Zu der Veranstaltung „Top Ten des Ehrenamts im Sport“ hatten der Kreis und der Kreissportbund (KSB) zum 18. Mal gemeinsam eingeladen. Im Sparkassenforum Warendorf erhielten die Ehrenamtlichen ihre Urkunden. Unter den gut 80 Teilnehmern waren zahlreiche Vertreter der Sportvereine. Die Trampolin-Springerinnen des Studios Joy for Life in Enniger (s. Foto links) brachten die Anwesenden mit ihrem Programm zum Staunen und sorgten für ausgezeichnete Unterhaltung. Mit tosendem Applaus wurden die Sportlerinnen für ihren dynamischen Auftritt gefeiert. „Sie engagieren sich mit voller Hingabe und Überzeugung in der Freizeit für Ihren Verein – und das teilweise schon seit Jahrzehnten“, würdigte Landrat Dr. Olaf Gericke die Geehrten. „Dadurch helfen Sie, soziale Werte wie Fairness, Toleranz, Respekt und Teamgeist zu vermitteln.“ Die Verdienste der „Top Ten“ wurden im weiteren Verlauf des Abends von Laudatoren aus den jeweiligen Vereinen in kurzen Reden näher beschrieben.

Mit der Urkunde für ihr herausragendes persönliches Engagement wurden in diesem Jahr zehn Ehrenämtler ausgezeichnet, darunter auch ein Wadersloher. Helmut Weißenfels (TuS Wadersloh) ist seit mehr als 60 Jahren Mitglied im Verein, seit 1984 im Vorstand und gründete im Jahr 1987 den Gesundheitskurs. Die Vereine hatten ihre Vorschläge im Vorfeld bei der Jury des Kreissportbundes eingereicht. „Mehr als 6.000 Ehrenamtliche in den Sportvereinen im Kreis Warendorf leisten wertvolle Arbeit. Auch wenn es nicht leichter geworden ist, Menschen für ehrenamtliche Tätigkeiten zu gewinnen, so bin ich doch optimistisch, dass das auch in Zukunft bei uns im Kreis so gut weiterläuft“, so Ferdi Schmal, Präsident des Kreissportbundes. Die Vereine und ihre Mitglieder seien wichtige Partner für die Kreisverwaltung, so der Landrat. „Ein Beispiel dafür ist das Modellprojekt „Flic Flac Kids“. Hier ar­beiten der Kinder- und Jugendgesundheitsdienst des Kreises, der Kreis­sportbund und Kitas Hand in Hand.“ Nach dem offiziellen Teil bestand bei einem kleinen Imbiss Gelegenheit zum Meinungsaustausch, Kennenlernen oder einfach nur zum Plaudern.

Beitragsbild: Landrat Dr. Olaf Gericke (obere Reihe, 4.v.l.) und KSB-Präsident Ferdi Schmal (vordere Reihe, 1.v.r.) überreichten den Top Ten des Ehrenamts im Sport ihre Urkunden, obere Reihe v.l.n.r.: Helmut Weißenfels (TuS Wadersloh), Olaf Schröder (Warendorfer SU), Norbert Becker (SC Relax Ahlen), Alfons Leifeld (Ahlener SG), Alfred Mersmann (TV Beckum) und Hubert Pötter (SuS BW Sünninghausen). Vordere Reihe v.l.n.r.: Thomas Bonnekoh (SV Drensteinfurt), Thomas Erdmann (SG Sendenhorst), Nina Köpke (Warendorfer SU) und Martin Steinbach (DJK Everswinkel).

Quelle: Pressemitteilung Kreis WAF

About Author

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Comments are closed.