Endstation Katholikentag: Wenn eine ganze Schule auf Schienen von Wadersloh nach Münster reist

0

Das Gymnasium Johanneum machte schon vor drei Jahren das Unmögliche möglich und schaffte es, als gesamte Schule mit allen Schülern und dem Kollegium via Bus nach Assisi (Italien) zu fahren. Passend zum großen Katholikentag in Münster macht die Schule erneut mit einer spektakulären Anreise von sich reden: Mit einer Sondergenehmigung der WLE reist das Johanneum mit dem Sonderzug von Wadersloh nach Münster!

Symbolfoto: Pixabay

Einen Personenverkehr per Zug gibt es seit Jahrzehnten nicht mehr ab Wadersloh. Auch wenn die Bahnhofsgebäude in Wadersloh und Liesborn noch an die gute alte Zeit des Schienenverkehrs erinnern, so ist es doch nur noch der Güterzug der WLE, der gemächlich durch die Landschaft tuckert. Wolfram Wenner kann darüber nur lächeln, denn er hat dafür gesorgt, dass das Gymnasium Johanneum Wadersloh mit einem Sonderzug am 12. Mai zum Katholikentag nach Münster fährt: „Wir wollen mit diesem besonderen Highlight das Gemeinschaftsgefühl unserer Schulgemeinde weiter stärken und allen, Schülern, Lehrern, wie Eltern, die Möglichkeit bieten den Katholikentag zu erleben. Dazu haben wir einen Sonderzug gechartert, der uns am Samstag, 12. Mai, morgens nach Münster und abends wieder zurück nach Wadersloh bringen wird“, sagt der Chemie- und Religionslehrer. 550 Schüler und Lehrer und 10 Waggons! Das hört sich nach einem spannenden Reiseabenteuer an, oder?

Ganz so einfach war das Unterfangen nicht. Denn auch wenn es noch immer einen Schienenverkehr in Wadersloh gibt, mussten doch einige Anstrengungen unternommen und Überzeugungsarbeit geleistet werden: „Wir nutzen die WLE-Strecke. Was sich hier so einfach anhört, war doch mit einem erheblichen Aufwand verbunden. Wir wollen nämlich ab Wadersloh fahren und nicht ab Oelde oder Lippstadt. Dazu musste zunächst geprüft werden, ob eine Personentransport auf der Strecke überhaupt möglich und zulässig ist. Wir hatten Glück: Der Bahnsteig in Wadersloh ist lang und hoch genug, so dass unsere Fahrt stattfinden kann, aber nur an einem Samstag, um den Gütertransport nicht zu stören“, erläutert Wolfram Wenner.

Überrascht war man auch im Katholikentagsbüro in Münster, wo niemand damit rechnete, dass direkt eine ganze Schule anreisen würde. Und dann auch noch mit dem einzigen Sonderzug zum Katholikentag überhaupt! Seit Sommer 2017 wurde eifrig geplant und seit kurzem steht fest, dass dem abenteuerlichen Unterfangen nichts mehr im Wege steht. Finanziert wird die Fahrt durch einen Kostenbeitrag der Mitreisenden. Dafür wird der geplante Wandertag im Sommer etwas weniger groß werden. Aber wann hat man schon einmal die einmalige Gelegenheit, von Wadersloh via Zug nach Münster zu fahren? Fahrplan

In dem Sonderzug sind übrigens noch einige Plätze frei, die das Gymnasium Johanneum Interessierten anbieten möchte. Wer mitfahren möchte, kann sich (möglichst zeitnah) im Schul-Sekretariat (Tel.: 02523/92090) melden.


Über den Autor

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.