Diestedder Krink feiert Jahresausklang mit Adventsfeier

0

Der Heimatverein Diestedde ist stolz auf seine besonderen Untergruppen, und eine davon ist der Krink, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, das Westfälische Platt zu pflegen und zu erhalten. Über das Jahr hin gibt es verschiedene Treffen und Veranstaltungen, und eine der beliebtesten und bestbesuchten ist jedesmal das vorweihnachtliche gemütliche Kaffeetrinken.

Freuten sich über die gute Stimmung bei der Adventsfeier „up Platt“: Gertrud Prinz, Gertrud Marcher, Paula Jathe und Edith Schaffeld

Zu den Mitgliedern gehört auch ein Musiker mit seinem Schifferklavier, so wurden gemeinsam der Zeit entsprechende Lieder gesungen, natürlich auf Platt:“ Wie segget ju an den leiwen Advent“, „Makt hauch de Dür, datt Tor makt wäit“, und auch die Lieder vom „Glöcksken“ und dem „Dannenbaum“ durften nicht fehlen wie so manch anderes. Die ideale Ergänzung waren besinnliche und fröhliche Texte wie zum Beispiel das anrührende Weihnachtsmärchen „Waorüm de Engel lachen mössen“, treffend von Edith Schaffeld vom Hochdeutschen ins Platt übertragen.

Organisiert und geleitet wurde diese traditionelle Veranstaltung wie immer vom Leitungsteam unter Vorsitz von Gertrud Marcher, unterstützt von Gertrud Prinz und Paula Jathe. Ein wichtiger  Aspekt dieses vorweihnachtlichen Treffens war natürlich das leibliche Wohl, und dafür war bestens gesorgt: Kaffee und Kuchen schmeckten hervorragend. Und als der Heimatverein dann jedem Krinkmitglied auch noch ein Glas „Hangkamp- Honig“ mit auf den Heimweg gab, waren alle superzufrieden und freuen sich nun auf den vielfältigen Veranstaltungsreigen des kommenden Jahres

Gastbeitrag von Doris Hörster / Fotos: Doris Hörster


About Author

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.