Kabarettist Michael Steinke hinterlässt humorvollen Eindruck

0

Man nehme etwas Charme, ganz viel Komik und eine Prise Boshaftigkeit und fertig ist ein abendfüllendes Kabarettprogramm. Gewürzt mit bekannten Pop-Songs aus der Musikgeschichte waren alle Zutaten für ein lebhafte Unterhaltungsprogramm vorhanden und so fiel es Kabarettist Michael Steinke nicht schwer, die Geschmäcker sämtlicher Generationen in seinem bestens gelaunten Wadersloher Publikum zu bedienen. In der gut besetzten Aula der Geschwister-Scholl-Realschule bildete Steinke’s aktuelles Bühnenprogramm „Funky! Sexy! Vierzig!“ am Freitagabend einen humorvollen Auftakt des diesjährigen Gesundheitstags der Gemeindeverwaltung und des Seniorennetzwerks Wadersloh.

IMG_6980 - KopieNach einem schweren Tag, schwerer Woche, schwerem Jahr freute sich der Kabarettist nach eigener Aussage ganz besonders auf den schönen Abend in Wadersloh, um seinem humoristischen Schwermut freien Lauf zu lassen. Dabei hatte der Abend zunächst unscheinbar begonnen: Michael Steinke betrat im, wohl nicht mehr ganz zeitgemäßen, braunen Cord-Anzug und leiderprobtem Hundeblick die Bühne und berichtete als Zeitzeuge von seiner schweren Kindheit in den 1970er Jahren bis hin zu einer ebenso schweren Zeit in der Gegenwart, die nicht minder „funky“ uns „sexy“, aber eben auch im Körper eines Mittvierzigers stattfindet. „Früher war nicht alles besser, es war anders“, appellierte Steinke. Schon wenige Minuten nach der Eröffnung seines Showprogramms hatte der Düsseldorfer die Sympathien seines Publikums dann mit der herzereißenden Ode an das „Hotel Mama“ auf seiner Seite.

_MG_6838 - KopieDie Tragödie des Aufwachsens im Zeitalter der schnurgebundenen Festnetztelefone fernab von Mobiltelefonen und dem Internet machten Laune, fühlten sich doch annähernd alle Besucher an ihre eigene Kindheit zurückerinnert. Die Gratwanderung zwischen 70er-Jahre-Nostalgie und Gegenwart war gelungen und wurde zurecht mit tosendem Beifall und der ein oder anderen Lachträne quittiert. Steinke’s Angriff auf die Lachmuskeln seines Publikums trafen den humoristischen Nerv. Viel zu schnell verging die kurzweilige Zeitreise mit Musik, Kabarett und Comedy.


Über den Autor

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.