fbpx

Tradition im Wandel: Schützenverein Liesborn startet mit „H@rrido“ ein digitales Vereinsangebot

Liesborn (mw/pm). Wer hat alles Sehnsucht nach dem Schützenfest? Der Schützenverein Leisborn hat jedenfalls ein sehr großes Heimatherz für seine Mitglieder und startet ab heute ein digitales Angebot, um umfassend über das Schützenwesen zu berichten. Der wohlklingende Name: „H@rrido“. In einer aktuellen Pressemitteilung informiert der Schützenverein über den Hintergrund.

„Tradition im Wandel“ war der Leitgedanke

„Die andauernde Corona-Pandemie hat in vielen Bereichen des Lebens zu Veränderungen geführt und die gesamte Gesellschaft vor besondere Herausforderungen gestellt. Und auch die nächsten Monate werden alles andere als „normal“ werden. So fällt es schwer, anderen Themen Beachtung zu schenken. Auch für unseren Schützenverein Liesborn e.V. geht ein Jahr zu Ende, das einiges an Veränderungen mit sich gebracht hat. Und ein wichtiges Wesen unseres Vereins, das Miteinander von Alt und Jung, kam nahezu zum Erliegen.

Einmal mehr zeigte sich, dass die Digitalisierung für den Austausch unserer Mitglieder und die Zukunftsfähigkeit des Schützenwesens von großer Bedeutung ist. So wurde unter dem Leitgedanken „Tradition im Wandel“, welcher durch ein Forschungsprojekt der Universität Paderborn über das Schützenwesen in Westfalen maßgeblich geprägt wurde, die Idee der Verantwortlichen des Vereins geboren, den Schützenbroadcast „H@rrido“ zu erstellen“, schreibt der Vorstand zu der Umsetzung.

(Digitale) Einblicke in das vielfältige Vereinsleben

Hinter „H@rrido“ steckt ein Mitteilungsdienst via WhatsApp, der das bisherige Informationsangebot ergänzen soll. Neuigkeiten, Terminhinweis und co. kommen so direkt auf die mobilen Endgeräte – und zwar auf Wunsch auch an Nicht-Mitglieder. Mithilfe von Push-Mitteilungen von einer verantwortlichen Redaktion erhalten die Abonnenten Einblicke in das vielfältige Vereinsleben des Liesborner Schützenvereins. Die Abonnenten selber können hingegen keine Beiträge in eine Gruppe „posten“. Jedoch sind direkte Fragen und Anregungen an die Redaktion möglich und ausdrücklich erwünscht, teilt der Schützenverein mit.

„Der Liesborner Schützenbroadcast „H@rrido“ ist einerseits als interaktiver Newsticker zu verstehen – andererseits ist er aber noch viel mehr. Mithilfe von speziellen, an die Mobilfunknummer gesandten Schlüsselwörtern können automatisiert eine Vielzahl von Informationen über den Schützenverein Liesborn e.V. abgefragt werden. Wie oft stellt man sich z.B. in privater Runde die Frage: Wer war noch gleich Schützenkönig in einem bestimmten Jahr? Oder auch: Wer hat in den vergangenen Jahren die Insignienwürde errungen? Dann muss künftig in diesen Situationen lediglich das entsprechende Schlüsselwort an die Nummer gesandt werden, und die Antwort kommt prompt“, freut sich der Schützenvereinsvorstand über den Einzug der neuen digitalen Möglichkeiten in das Liesborner Vereinsleben. Redaktionell wird das Angebot von Christian Stuckmann (Schriftführer) und  Daniel Schiwek (Zugführer 2. Zug) betreut.

Und so funktioniert es:

Einfach die Mobilfunknummer 0157/35286743 in euren Kontakten abspeichern. Dann über WhatsApp die Nachricht „Horrido“ senden und schon kann es losgehen.

Über diesen QR-Code erhaltet ihr direkt den Kontakt:

Über

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentare sind geschlossen.