fbpx

Rat gibt grünes Licht für Renovierung des Schulhofs und einen Zuschuss für den Kita-Umbau in Diestedde

Wadersloh/Diestedde (mw/bb). In der 34. Ratssitzung gab es zwei positive Entscheide für Einrichtungen in Diestedde. Der Schulhof in Diestedde wird renoviert und die Gemeinde unterstützt den Umbau des St. Nikolaus-Kindergartens.

Die Modernisierungsmaßnahmen des Schulhofs in Diestedde werden für den Haushalt 2021 eingeplant. Die Kosten für die Überarbeitung des in die Jahre gekommenen Schulhofs in Diestedde belaufen sich auf 60.000 Euro, die Asphaltarbeiten zusätzlich mindestens 70.000 Euro. Auf Rückfrage von Verena Sadlau (FWG) teilte Dezernent Elmar Ahlke mit, dass ein Start im ersten Halbjahr 2021 erfolgen könnte. Hier müssen noch einige Fragen geklärt werden, da man noch keine Gewissheit über den möglichen Untergrund und Entsorgungskosten hat. Sämtliche Fraktionen freuen sich, dass die Maßnahme durchgeführt wird und begrüßten den Schritt. Die Fa. Spielbetrieb wird nun beauftragt, die planerische Umsetzung durchzuführen. Dazu wird zunächst eine Raumanalyse erfolgen, anschließend sollen Workshops zur Ideenfindung mit Schülern und Lehrern erfolgen, abschließend ein Freiraumkonzept erarbeitet werden. Die maroden Toilettenanlagen wurden bereits in den Sommerferien saniert.

Gute Neuigkeiten auch für die Kita auf der anderen Straßenseite: Um den Anforderungen für die Betreuung jüngerer Kinder gewährleisten zu können, sollen einige Räumlichkeiten der Kath. Kita St. Nikolaus angepasst werden. Dazu sollen u.a. neue Schlaf- und Nebenräume und ein Essensraum geschaffen werden. Erweitert werden soll zudem der Küchenbereich. Die Gesamtkosten für den umfangreichen Umbau betragen 1,2 Mio. Euro. Das Land NRW bezuschusst mit 540.000 Euro. Der Trägerteil der Gemeinde beträgt 60.000 Euro. Die Kath. Pfarrei beantragte nun weitere 40.000 Euro. Nachdem der Hauptausschuss der Gemeinde Wadersloh bereits Ende September zugestimmt hatte, gab nun auch der Rat einstimmig grünes Licht für die zusätzliche Finanzspritze. In diesem Zusammenhang fragte Rudi Luster-Haggeney (CDU) erfragte, ob es ggf. Zuschüsse vom Kreis Warendorf geben kann. Elmar Ahlke teilte mit, dass dies gut aussehe.

Text/Fotos: mw/bb

Über

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentare sind geschlossen.