fbpx

Gemeinschaft der Vereine: Jahr der Nachhaltigkeit nimmt Gestalt an

Wadersloh/Liesborn/Diestedde (mw/bb). Die dörfliche Zusammenarbeit der Vereine in der Großgemeinde Wadersloh nimmt weiter Fahrt auf. Am Mittwoch fand das mittlerweile dritte Treffen der „Gemeinschaft der Vereine“ unter der Regie des Heimatvereins Wadersloh bei Berlinghoff statt. Auf der Tagesordnung stand die weitere Ausrichtung des Zusammenschlusses. Im Mittelpunkt stand ein gemeinsames Aktionsprogramm der Vereine rund um Nachhaltigkeit.

Zu Beginn freuten sich Winfried Schlieper, Jessica Jemella und Benedikt Brüggenthies vom Heimatverein Wadersloh über das rege Interesse an dem Netzwerktreffen. Mehr als 30 Vertreterinnen und Vertreter der Vereine und Gruppen aus den drei Wadersloher Ortsteilen kamen zu dem Treffen, welches dazu dienen soll, die Vereinsaktivitäten zu bündeln, neue Ideen für ein nachhaltiges Vereinsleben zu entwickeln sowie Synergieeffekte durch Zusammenarbeit zu erzielen.

Als Gäste waren an dem Abend Boris Langerbein, Vorstand des Lippetaler Vereins „Kleine Taten e.V.“, sowie Vanessa Protte, Leiterin des Jugendtreffs Villa Mauritz zu Gast. Boris Langerbein stellte die Vereinsarbeit in Lippetal vor. „Kleine Taten e.V.“ hat sich in den letzten Jahren auf das Thema Nachhaltigkeit im dörflichen Bereich fokussiert und es sich zur Aufgabe gemacht, diese sichtbar zu machen. Ob bei der Durchführung von Repair-Cafés, Brotbeutel-Nähaktionen oder themenbezogene Vorträgen: Der Verein macht durch kleine Taten auf große Anliegen aufmerksam: Dem Schutz von Natur und Umwelt und der Verankerung des Nachhaltigkeitsgedankens im ländlichen Raum. Mit einem Postkartenkalender macht der Verein seit 2019 zudem auf seine Arbeit aufmerksam und gibt Impulse für viele Lebensbereiche. Vanessa Protte stellte wiederum das Angebot eines offenen Jugendangebots (von 8-12 Jahren) in Diestedde vor, welches im Januar 2020 startet und monatlich (immer der 1. Samstag im Monat) im Anbau der Turnhalle das Thema „Upcycling“ in den Mittelpunkt stellt.

Ein weiteres Thema an dem Abend war die Ausgestaltung des Aktionsprogramms für 2020: Die KLJB Wadersloh und die Kolpingfamilie Wadersloh machen den Anfang beim Aktionsprogramm „2020: Jahr der Nachhaltigkeit“. Am 11. Januar 2020 starten die beiden Vereine/Gruppen mit der Tannenbaumaktion in das Jahr. Als Spendenzweck sollen nach der Aktion 5.000 Samentüten für Wildblumen gekauft und in der Großgemeinde verteilt werden. zu kaufen und später zu verteilen. „Wir starten somit in den Kalender mit einer ersten Aktion. Eventuell animiert das die anderen Gruppen mit konkreten Aktionen nachzuziehen“, freute sich Stefan Wapelhorst von der Kolpingfamilie Wadersloh im Vorfeld des Netzwerktreffens. Am 21. März 2020 wird wieder eine große Aufräum- und Müllsammelaktion vom Wadersloher Ferienspaß und in den Heimatvereinen stattfinden. Die „Gemeinschaft der Vereine“ erhofft sich, dass künftig alle Vereine bei der Aktion mitanpacken.

Weitere Aktionen sind in Planung und auch neue Ideen wurden diskutiert. Bei künftigen Treffen der Gemeinschaft sollen Ideen eingebracht und eine mögliche Umsetzung besprochen werden. Feste Arbeitsgruppen werden jedoch nicht gebildet. „Wir sehen die Gemeinschaft der Vereine als offene und zwanglose Runde, bei der vor allem die Vereinsaktivitäten in großer Runde besprochen und Probleme gemeinschaftlich gelöst werden können“, so Jessica Jemella. Die Vereine und Gruppen sollen ihre Identität nicht verlieren, sondern durch den Austausch mit allen, neue Ideen für ein nachhaltiges Vereinsleben umsetzen. Sichtbar soll das Ehrenamt künftig in einem Gemeinschaftskalender werden. Über die aktuellen Planungen eines (digitalen) Vereinskalenders berichteten Benedikt Brüggenthies (aus Sicht von Mein-Wadersloh.de) und Elmar Ahlke (aus Sicht der Gemeindeverwaltung). Wie es mit den Aktivitäten der „Gemeinschaft der Vereine“ weitergeht, wird beim nächsten Treffen am 27. Januar 2020 berichtet.

Gemeinschaft der Vereine: Jetzt mitmachen!

Ansprechpartner: Heimatverein Wadersloh

Jessica Jemella ->MAIL | Winfried Schlieper ->MAIL | Benedikt Brüggenthies ->MAIL

Text: B. Brüggenthies


Über

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentare sind geschlossen.