Herbsttreiben: Riesenandrang beim Kartoffel-Sonntag

0

Das dürfte dem Gewerbeverein Wadersloh gefallen: Die Resonanz auf den diesjährigen Kartoffel-Sonntag im Herzen Waderslohs war am Wochenende gigantisch. Selten hat man den Ortskern so voll erlebt. Zahllose Gäste von Nah und Fern nutzten das sonnige Wetter für einen Ausflug und informierten und kauften an den Ständen und nutzten den verkaufsoffenen Sonntag für einen kleinen Bummel durch die Ladengeschäfte.

Zahlreiche Wadersloher Vereine und Einrichtungen bereicherten das Angebot durch eigene Infostände und Ausstellungen. Darunter auch die Landfrauen, der landwirtschaftliche Ortsverband, die Caritas Sozialstation, der VdK sowie die Kindergärten. Ein besonderer Hingucker war das Miniaturmodell der Bebauung rund um den Kirchplatz von 1869, das der Heimatverein auf dem Kirchplatz zeigte.

Im Festzelt sorgten die Seebären der Liese-Shanty-Sänger unter Leitung von Elke Brinkmann für maritime Unterhaltung. Vor allem die Beatbox-Crossover-Version von „Gott muss ein Seemann sein“ mit dem jüngsten Chormitglied Justus Rücker sorgte für viel Zustimmung. Im Anschluss verzauberte die Show „Drei mal Schweizer Kater“ die Kinderherzen. Am Abend bildete die große Tombala den Abschluss des Kartoffel-Sonntags. Ein rundes Familienprogramm für Jung und Alt, das mit dem Kirmestrubel am Montag seinen Abschluss fand.

Bildergalerie: Kartoffel-Sonntag 2017

___STEADY_PAYWALL___

Text/Fotos/Video: B. Brüggenthies

 


About Author

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Leave A Reply