fbpx

Corona-Update vom 17. November: Gesundheitsamt meldet 29 Neuinfektionen im Kreis // Wadersloh weiterhin mit 38 Fällen

Kreis Warendorf/Wadersloh (mw/pm). Nach den Corona-Ausbrüchen an Wadersloher Schulen und in einem Pflegeheim hat sich die Situation heute etwas entspannt. Nur noch zwei Personen werden im Krankenhaus behandelt (Stand: Dienstag). 38 aktive Fälle gibt es derzeit in Wadersloh, außerdem stehen in der Großgemeinde derzeit 169 Personen unter Quarantäne, wie der Kreis Warendorf auf Nachfrage mitteilte.

Zwölf Corona-Infektionen im Seniorenheim St. Josef Wadersloh

Wadersloh (mw/pm). Im Pflegeheim St. Josef Wadersloh ist es zu einem größeren Coronavirus-Ausbruch gekommen. Insgesamt zwölf Bewohnerinnen und Bewohner sind dort positiv getestet worden. Zwei von ihnen werden im Krankenhaus behandelt. Die zehn positiv getesteten Bewohner, die im Heim bleiben konnten, sind in einem Isolierbereich untergebracht und werden von Personal versorgt, das keinen Kontakt zu Bewohnern und Mitarbeitern in anderen Bereichen der Einrichtung hat. Allen infizierten Bewohnern geht es gut, teilte die Heimleitung am Dienstag mit. Regelmäßig werden Corona-Schnelltests durchgeführt, hieß es. Der Kreis hat einen Aufnahmestopp für das Pflegeheim verhängt, der vorerst bis zum 30. November gilt. Ebenfalls für zwei Wochen gilt ein allgemeines Besuchsverbot. Nur für Palliativ-Patienten sind nach Absprache Ausnahmen möglich. Das Gesundheitsamt und die Heimaufsicht stehen weiterhin in engem Austausch mit der Heimleitung.

Kreisweit 29 Neuinfektionen und 39 Gesundmeldungen

Kreis WAF (mw/pm). 29 Neuinfektionen mit dem Coronavirus und 39 Gesundmeldungen verzeichnet das Gesundheitsamt des Kreises Warendorf am Dienstag (17. November). Somit gelten nun 782 (Vortag: 792) Menschen als akut mit dem Coronavirus infiziert. Die Gesamtzahl der Infektionen seit März liegt bei 3.045 (Vortag: 3.016). Davon gelten 2.236 (Vortag: 2.197) als wieder gesundet. Unverändert 27 Menschen sind bisher in Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. In den Krankenhäusern im Kreisgebiet werden derzeit 31 Patienten stationär behandelt, elf davon intensivmedizinisch, davon sieben mit Beatmung. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt bei 162,3 (Vortag: 164,5).

Die aktuellen Fallzahlen in den Städten und Gemeinden im Überblick: • Ahlen: 257 aktive Fälle (-4), 574 Gesundete (+7), 12 Verstorbene, insgesamt 843 gemeldete Infektionsfälle seit März (+3) • Beckum: 112 aktive Fälle (-1), 292 Gesundete (+4), 2 Verstorbene, insgesamt 406 Infektionen (+3) • Beelen: 17 aktive Fälle (-2), 54 Gesundete (+2), insgesamt 71 Infektionen • Drensteinfurt: 17 aktive Fälle, 101 Gesundete, 2 Verstorbene, insgesamt 120 Infektionen • Ennigerloh: 41 aktive Fälle (-4), 129 Gesundete (+5), 1 Verstorbener, insgesamt 170 Infektionen (+1) • Everswinkel: 12 aktive Fälle (-2), 61 Gesundete (+1), insgesamt 73 Infektionen (-1) • Oelde: 133 aktive Fälle (-4), 491 Gesundete (+12), 6 Verstorbene, insgesamt 630 Infektionen (+8) • Ostbevern: 30 aktive Fälle, 39 Gesundete, 2 Verstorbene, insgesamt 71 Infektionen • Sassenberg: 15 aktive Fälle, 79 Gesundete (+1), 1 Verstorbener, insgesamt 95 Infektionen (+1) • Sendenhorst: 21 aktive Fälle (+5), 95 Gesundete, insgesamt 116 Infektionen (+5) • Telgte: 37 aktive Fälle (-1), 91 Gesundete (+1), insgesamt 128 Infektionen • Wadersloh: 38 aktive Fälle, 72 Gesundete (+2), insgesamt 110 Infektionen (+2) • Warendorf: 52 aktive Fälle (+3), 158 Gesundete (+4), 1 Verstorbener, insgesamt 211 Infektionen (+7)

Quelle: Kreis Warendorf

Über

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.