fbpx

Museum Abtei Liesborn: Feierliche Eröffnung der „fünf_Positionen“

0

Liesborn (mw/bb). In Zusammenarbeit mit dem Museum Abtei Liesborn hat der Kreiskunstverein Beckum-Warendorf am Sonntag seine neue Ausstellung „fünf_Positionen“ unter großer Beteiligung interessierter Gäste eröffnet. Fünf Künstler geben bei der Ausstellung einen tiefen Einblick in ihr kreatives Schaffen. Die Arbeiten von Miriam Maskort, Matthias Gödde, Dieter Mense und Michel M. überraschten mit Vielseitigkeit ebenso wie die Retrospektive des 2018 verstorbenen Künstlers Franz Josef Kosel.

Sowohl Melanie Becker Hoffmann (Kreiskunstverein) als auch Dr. Bennie Priddy erinnerten in Begrüßung und Einführung an das Schaffen von Franz Josef Kosel und die persönlichen Begegnungen mit dem Künstler. In Vertretung kam seine Lebensgefährtin Maria Holling zur Vernissage. Im Vorfeld teilte sie einige Gedanken zu den Werken ihres Lebensgefährten: „Die Bilder sind mit mir in einen Dialog getreten. Sie wünschen sich Menschen zu erfreuen, erstaunen, innerlich zu bewegen und die in gespeicherte küntlerische Energie drängt darauf wahrgenommen zu werden und dauerhaft einen Platz an Wänden von Liebhabern zu finden“, so Holling. Was für die Werke Kosels gilt, lässt sich auch auf die Arbeiten der „anderen vier Positionen“ der Ausstellung übertragen.

Schon im Pressegespräch und nun bei der Eröffnung wurde deutlich, wie harmonisch die Zusammenarbeit der Künstler untereinander verlief. Diese Harmonie wird auch in den Ausstellungsräumen sichtbar. Jedes Werk offenbart den individuellen Charakter seines Schöpfers, zugleich haben die die fünf verschiedenen Künstler des Kreiskunstvereins aber auch Gemeinsamkeiten haben, die ab sofort bis Anfang 2020 herausgefunden werden dürfen. Musikalisch wurde die Ausstellungseröffnung von Nic Koray mit Gitarre und Gesang begleitet.

Galerie: Ausstellungseröffnung „fünf_Positionen“

Fotos/Text: B. Brüggenthies


Über

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentare sind geschlossen.