[UPDATE] Zug kollidiert mit PKW: 18-Jährige Diestedderin schwer verletzt

0

Am Freitagnachmittag kam es an einem unbeschrankten Bahnübergang an der Münsterstraße in Diestedde zu einer Kollision eines PKWs mit einem Güterzug der WLE.  Eine 18-Jährige Diestedderin wurde dabei schwer verletzt und musste vom Löschzug Diestedde aus dem völlig zerstörten Auto befreit werden.

Die 18-jährige befuhr am Freitag, 24.02.2017, gegen 16:38 Uhr, die Münsterstraße in Diestedde in Richtung der Bundesstraße 58. Beim Überqueren des parallel zur Bundestraße verlaufenden unbeschrankten Bahnübergangs wurde der PKW der 18-Jährigen von einem in Richtung Lippstadt fahrenden Zug erfasst. Der Triebwagen des Zuges der WLE schob den PKW etwa 75 Meter über die Schienen vor sich her. Die 18-jährige wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch Rettungskräfte aus ihrem Fahrzeug geborgen werden. Sie wurde an der Unfallstelle erstversorgt und anschließend mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren. Ein vorsorglich angeforderter Rettungshubschrauber kam nicht zum Einsatz. Der Lokführer der WLE erlitt einen Schock und wurde ebenfalls in ein Krankenhaus gefahren. Er konnte die Klinik nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Während der Bergungsmaßnahmen und der anschließenden Unfallaufnahme war die Bundesstraße 58 in Diestedde bis gegen 18:10 Uhr teilweise komplett gesperrt. Der PKW der 18-Jährigen wurde völlig zerstört und durch eine Abschleppunternehmen geborgen. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von etwa 5.000,- Euro.

Fotos/Video: B. Brüggenthies, Quelle: Polizei WAF


Über den Autor

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Hinterlasse einen Kommentar