Kolpingfamilie und Lyra laden zum 2. Bürgerbrunch am 28. Mai 2017

0

Nach der gelungenen Premiere am 17. Mai 2015 haben sich die Wadersloher Kolpingsfamilie und der Männergesangverein „Lyra“ Wadersloh auch auf mehrfache Bitten hin entschlossen, im kommenden Jahr erneut einen Bürgerbrunch zugunsten einer sozialen Einrichtung unter dem Motto „Wadersloh is(s)t zusammen“ durchzuführen. Als Termin haben sich beide Vereine den 28. Mai, den letzten Sonntag im Wonnemonat, ausgesucht.

Auf dem Schulhof der Wadersloher Grundschule sollen dann wieder möglichst viele Vereine, Clubs, Nachbarschaften und Stammtische an der längsten Frühstückstafel im Dorf Platz nehmen. „Damit sich alle Interessenten schon frühzeitig auf die Neuauflage des Bürgerbrunches einrichten können und den 28. Mai für andere Veranstaltungen blockieren, haben wir schon mal den Termin festgezurrt. Wir möchten das Ergebnis der Premiere nämlich möglichst toppen“, erklären Stefan Wapelhorst (Kolping) und Martin Neitemeier („Lyra“). Im vergangenen Jahr nahmen rund 450 Gäste das Angebot der beiden Vereine wahr und ließen sich bei herrlichem Sonnenschein in lockerer Runde an Biertischgarnituren mit leuchtend grünen Decken manche Leckereien schmecken – und das noch für einen guten Zweck. 1950 Euro kamen seinerzeit als Reinerlös für das „Wadersloher Lädchen“ zusammen – Geld, das für die Versorgung hilfsbedürftiger Menschen mit Lebensmitteln dringend benötigt wurde.

Wieviel Bürgerbrunch-Tische im kommenden Jahr definitiv aufgestellt werden, ab wann es Eintrittskarten gibt und wie das Rahmenprogramm aussehen wird – das alles steht noch nicht fest. Sicher ist aber, Bürgermeister Christian Thegelkamp hat bereits die Unterstützung der Gemeinde für das bunte Miteinander am 28. Mai 2017 auf dem Hof der Wadersloher Grundschule zugesagt.

Beitragsfoto:
450 Gäste ließen es sich am 17. Mai 2015 beim ersten Wadersloher Bürgerbrunch auf dem Hof der Grundschule schmecken.

Quelle: PM MGV Lyra


About Author

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.