fbpx

Corona-Krisenstab der Pfarrei St. Margareta: Sonntagsgottesdienste starten wieder

Wadersloh (mw/gast). Der Corona-Krisenstab der Pfarrei St. Margareta Wadersloh hat entschieden, dass ab dem 1. Fastensonntag (20./21. Februar) wieder Sonntagsgottesdienste in der Pfarrei gefeiert werden. Für die Teilnahme an den Gottesdiensten gelten weiterhin die schon bekannten Regeln.

Die Teilnehmerzahl ist je nach Größe der Kirche begrenzt. Es ist erforderlich, dass im gesamten Kirchenraum stets ein Abstand von 1,5 m zu Personen aus anderen Haushalten eingehalten wird. Gemeindegesang ist nicht möglich. Während des gesamten Gottesdienstes ist eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen (FFP2- oder OP-Masken). Alle Gottesdienstbesucher müssen die ausliegenden Registrierungsformulare ausfüllen und aufgrund der vorgeschriebenen Rückverfolgbarkeit ihre Daten hinterlassen. Es dürfen nur die ausgewiesenen Eingänge benutzt werden. An den Eingängen sind die Hände zu desinfizieren. Die Spendung der Kommunion erfolgt nur an einer Stelle. Der Kommunionempfang erfolgt weiterhin hinter einer Trennwand. An Sonntagen wird ein Ordnungsdienst die Einhaltung der Regeln beachten. Es wird darum gebeten, dass die Gottesdienstbesucher auch nach den Gottesdiensten nicht in Gruppen zusammenstehen, sondern die Kirche und auch die Kirchplätze direkt verlassen.

Durch die Corona-Pandemie können die Gottesdienste nicht wie üblich durchgeführt werden. Darunter zählt leider u.a. die Einschränkung von Besucherzahlen. Dennoch möchten wir in allen Gemeindeteilen unserer Pfarrei den Menschen die Möglichkeit bieten, an unseren Gottesdiensten teilnehmen zu können, daher werden parallel zu den Präsenzgottesdiensten /ab 20/21. Februar) weiterhin auch Online-Übertragungen der Heiligen Messen angeboten. | Weitere Infos

Quelle: Webseite Pfarrei St. Margareta

Über

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.