fbpx

Corona-Update vom 13. Januar: Impfzentrum startet am 1. Februar für Ü80-Jährige // Terminvereinbarungen ab dem 25. Januar

Kreis Warendorf (mw/pm). An Impfdosen mangelt es auch weiterhin, aber das Land NRW zeigt sich anscheinend optimistisch, dass das derzeit im „Standby“ befindliche Impfzentrum in Ennigerloh in knapp 2 Wochen den Betrieb aufnehmen kann. Und zwar für die Altersgruppe der Über 80 Jährigen Bewohnerinnen und Bewohner im Kreisgebiet. Diese werden in den nächsten Tagen per Post informiert, heißt es in einer aktuellen Pressemitteilung aus dem Kreishaus.

Impfzentrum startet am 1. Februar / Über 80-Jährige bekommen Post – Terminvereinbarungen ab dem 25. Januar

Die Impfzentren in NRW starten am 1. Februar. Das hat das Land jetzt bekanntgegeben. Auch das Impfzentrum Kreis Warendorf in Ennigerloh nimmt dann seinen Betrieb auf. „Dort können sich zunächst alle über 80-Jährigen impfen lassen“, berichtet Gesundheitsdezernentin Brigitte Klausmeier. „Alle Personen, die bis zum 31. Januar 1941 geboren wurden, bekommen zum Ende der nächsten Woche ein Schreiben von Gesundheitsminister Laumann, das über die Rathäuser verschickt wird. Darin wird das Verfahren zur Terminvereinbarung erläutert.“

Gleichzeitig informieren der Kreis und die Kommunen in einem gemeinsamen Schreiben über die konkreten Abläufe im Impfzentrum in Ennigerloh. Die Impfberechtigten können ab Montag, 25. Januar, telefonisch (0800/116 117 02) oder online (www.116117.de) einen Termin im Impfzentrum vereinbaren. Die Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe, die die Terminvergabe organisiert, bittet um Verständnis, dass es durch die große Nachfrage gerade zu Beginn zu längeren Wartezeiten am Telefon kommen kann. Sie bittet daher darum, möglichst die Anmeldung über das Internet zu nutzen. Zudem könnten nur so viele Termine vergeben werden, wie Impfstoff vorhanden sei, heißt es weiter. Dieser wird den Bundesländern anhand der Einwohnerzahl zugewiesen und an die Kreise weitergegeben. „Die Zahl der vorhandenen Impfdosen wird täglich genau auf die Anmeldungen im Impfzentrum abgestimmt. Daher meine dringende Bitte: Halten Sie die vereinbarten Termine ein und kommen Sie nicht ohne Termin zum Impfzentrum“, so Brigitte Klausmeier weiter. „Keine Impfdosis soll verfallen!“ (Quelle: Kreis Warendorf)

Coronavirus: 50 Neuinfektionen, 59 Gesundmeldungen und vier weitere Todesfälle im Kreis Warendorf

Grafik: Kreis WAF

In unserem Landkreis sind vier weitere Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19 bekannt geworden: Es verstarben ein 75-jähriger Mann aus Beckum in einem Krankenhaus, eine 86-jährige Frau aus Beckum in einem Krankenhaus, eine 94-jährige Frau aus Beckum in einer Pflegeeinrichtung und eine 86-jährige Frau aus Sassenberg in einem Krankenhaus. Seit März wurden nunmehr 127 Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19 im Kreis bekannt. Währenddessen ist ein leichter Rückgang der Anzahl der akut Infizierten zu verzeichnen. Das Gesundheitsamt meldet am Mittwoch (13. Januar) 50 neue Infektionen mit dem Coronavirus und 59 Gesundmeldungen. Damit gibt es 662 aktive Fälle (Vortag: 675). Seit März wurden insgesamt 6704 (Vortag: 6654) Infektionen registriert. Als gesundet gelten 5915 (Vortag: 5856) Personen. In den Krankenhäusern im Kreisgebiet werden derzeit 64 Patienten stationär behandelt, 11 davon intensivmedizinisch, hiervon acht mit Beatmung. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt bei 157,6 (Vortag: 178,5).

Die aktuellen Fallzahlen in den Städten und Gemeinden:

• Ahlen: 194 aktive Fälle (-3), 1563 Gesundete (+19), 29 Verstorbene, insgesamt 1786 gemeldete Infektionsfälle seit März (+16) • Beckum: 80 aktive Fälle (-4), 813 Gesundete (+11), 19 Verstorbene (+3), insgesamt 912 Infektionen (+10) • Beelen: 10 aktive Fälle (-1), 121 Gesundete (+1), 1 Verstorbener, insgesamt 132 Infektionen • Drensteinfurt: 16 aktive Fälle (+1), 188 Gesundete (+1), 3 Verstorbene, insgesamt 207 Infektionen (+2) • Ennigerloh: 30 aktive Fälle (-1), 444 Gesundete (+4), 7 Verstorbene, insgesamt 481 Infektionen (+3) • Everswinkel: 14 aktive Fälle (+1), 137 Gesundete (+1), 1 Verstorbener, insgesamt 152 Infektionen (+2) • Oelde: 57 aktive Fälle (-2), 933 Gesundete (+4), 20 Verstorbene, insgesamt 1010 Infektionen (+2) • Ostbevern: 17 aktive Fälle (+2), 151 Gesundete (-1), 2 Verstorbene, insgesamt 170 Infektionen (+1) • Sassenberg: 20 aktive Fälle (-3), 233 Gesundete (+3), 3 Verstorbene (+1), insgesamt 256 Infektionen (+1) • Sendenhorst: 17 aktive Fälle, 216 Gesundete, 2 Verstorbene, insgesamt 235 Infektionen • Telgte: 63 aktive Fälle (+1), 287 Gesundete (+1), 7 Verstorbene, insgesamt 357 Infektionen (+2) • Wadersloh: 30 aktive Fälle (+1), 314 Gesundete (+3), 25 Verstorbene, insgesamt 369 Infektionen (+4) • Warendorf: 114 aktive Fälle (-5), 515 Gesundete (+12), 8 Verstorbene, insgesamt 637 Infektionen (+7)

Quelle: Kreis WAF

Über

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.