fbpx

Halloween-Aktion: Blinde Zerstörungswut und Diebstahl machen fassungslos

Diestedde (mw/bb). Familie Rednos ist sichtlich enttäuscht. Über Monate hatte die Familie aus Diestedde zu Halloween ein kleines Angebot zur Ablenkung in dieser schweren Zeit auf die Beine gestellt (MW berichtete). Vor zwei Tagen haben unbekannte Täter nun Teile der Deko entweder zerstört oder gestohlen. Ein Fall, der fassungslos macht.

„Uns wurden zwei große bemalte Kürbisse geklaut. Direkt vom Hauseingang. Zwei kleinere wurden einfach zertreten. Ich finde es nur so was von traurig. Wir zahlen das Halloween-Programm aus eigener Tasche. Mit viel Mühe und Liebe zu Detail haben wir das alles vorbereitet. Alle hatten die Chance, an Halloween zu kommen und alles zu bestaunen und sich Süßigkeiten schenken zu lassen und dann wird man noch seiner Deko beklaut“, sagen Yvonne und Sven Rednos enttäuscht. Vor allem auch, weil sich niemand mehr an den bemalten Kürbissen erfreuen kann. „Den kann sich keiner hinstellen, weil es ein 100 Prozent Wiedererkennungswert hat. Das macht uns  so sauer. Dabei hatten wir einen sogar noch verschenkt, da eine Familie so traurig war, da sie an Halloween nicht kommen konnten.“

MW meint: Saures statt Süßes – Vandalismus und Diebstahl sind definitiv kein Kavaliersdelikt. Schade, dass ehrenamtliches Engagement mit Füßen getreten wird.

Über

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.