Gemeindekreis sucht nach neuen Ideen: Wie sieht eine „neue“ Kirche aus?

0

Wadersloh/Diestedde/Liesborn (mw/pm). Die Evangelische Kirchengemeinde Wadersloh freut sich über die erfolgten Reparaturen der Holzverkleidung an den Kirchtürmen der Erlöserkapelle in Diestedde und der Auferstehungskirche in Liesborn. Ausgeführt wurden die Reparaturen von den örtlichen Firmen Fortenbacher & Nötzold und Zimmerei Bühlbecker aus Wadersloh. Die Kirchengemeinde zeichnet sich aber nicht allein durch schöne Gebäude aus. Denn, was nützen Gebäude, wenn niemand mehr hingeht? Ein Aktionsprogramm soll nun wieder mehr Menschen in die Kirchen bringen.

„Die Kirchen insgesamt haben mit zurückgehenden Besucherzahlen zu Gottesdiensten, Kirchenaustritten, knapper werdenden Einnahmen und Pfarrermangel zu kämpfen. Trotzdem oder gerade deswegen möchte die evangelische Kirchengemeinde Wadersloh neue Wege gehen und offen sein, für die Bedürfnisse der Menschen vor Ort“, sagt Petra Hilmer vom Neuen Gemeindekreis. So wurde bereits eine Konzeptgruppe gebildet um bis spätestens Ende 2019 mit allen haupt- und ehrenamtlich in der Kirchengemeinde Engagierten ein zukunftsfähiges Konzept für die Evangelische Kirchengemeinde in Wadersloh aufzustellen. „Jeder einzelne ist gefragt, auch die, die aus welchen Gründen auch immer sich nicht (mehr) der Kirche zugehörig fühlen, die enttäuscht sind, die sich nicht verstanden wissen, die mit den heutigen Angeboten nichts anfangen können und sich anderes wünschen“, so Hillmer.

Die Kirche soll lebendiger werden: Neue Ideen sind gefragt!

Der Gemeindekreis möchte den Gemeindemitgliedern eine Kontaktmöglichkeit geben, damit die Vorstellungen und Ideen für eine neue Kirche mitgeteilt werden können und freut sich vor allem auch auf einen persönlichen Austausch. „Wir möchten es aber auch möglichst einfach halten und auch denen die Gelegenheit geben, sich zu äußern, die nicht in die Kirche kommen oder die sich nicht im Gespräch äußern möchten. Gerne können Sie sich deshalb auch anonym äußern. Wir haben ein großes Interesse daran, lebendiger und für die Menschen vor Ort interessanter zu werden!“ sagt Petra Hillmer.

Ab dem 15.08.2019 hängt die Evangelische Kirchengemeinde deshalb Briefkästen an ihre Kirchen in den drei Ortsteilen auf. In Wadersloh gibt es bereits den Briefkasten am Gemeindebüro (Benteler Straße 19). In Diestedde wird der Briefkasten direkt neben den Eingang der Erlöserkapelle (Rottkampstraße 25) gehängt. In Liesborn wird ebenfalls neben die Eingangstür der Auferstehungskirche (Wullenbrinkstraße 13) ein Briefkasten befestigt.

Der Gemeindekreis freut sich besonders über Rückmeldungen (anonym oder mit Namen) zu folgenden Fragen:

  1. Wie muss die Kirche/das Gemeindeleben aussehen, damit ich mich dort wohl fühle?
  2. Welche Angebote sind mir wichtig?
  3. Was wünsche ich mir?/Was ist wichtig?
  4. Brauche ich Gottesdienste?
  5. Und wenn ja, wann (Wochentag, Uhrzeit) sollen welche Gottesdienste (Thema) wo (Ort) stattfinden?
  6. Was macht (unsere) Kirchengemeinde aus?
  7. Wofür steht die Gemeinde inhaltlich?
  8. Wo wollen wir hin?
  9. Wie muss Kirche aussehen, damit sie für mich interessant ist?

Fotos: B. Brüggenthies, Quelle: Pressemitteilung Neuer Gemeindekreis

Über

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentare sind geschlossen.