Karneval Royal: Liesborner Jecken starten Karnevalsreigen am 13. Februar

0

Liesborn (mw/pm). Jawohl, die Liesborner Jecken gehen herrlichen, königlichen Zeiten entgegen. „Karneval Royal – Der Liesborner Königsweg 2019“, so lautet das diesjährige Motto für die nahende Session. Viele Fußgruppen und Wagenbauer sind schon mitten in den Vorbereitungen für diese königliche Großereignis. Somit freuen sich die Liesborner Rosenmontagsfreunde alle Freunde und Gönner des Liesborner Karnevals im närrischen Königreich Liesborn willkommen zu heißen.

Frauengemeinschaft bildet den närrischen Auftakt

Vorab lädt die kdf Liesborn zur karnevalistischen Märchenstunde im Klosterhof ein. Auch in diesem Jahr können sich alle Narrenfreunde auf ein tolles Programm freuen. Los geht in der Märchenwelt am Mittwoch den 13. Februar um 14:30 Uhr mit dem Seniorenkarneval. Am 15. Februar folgt dann um 17:00 Uhr der Frauenkarneval. Den krönenden Abschluss bildet dann am 22. Februar um 19:30 Uhr der Gemeindekarneval.

Premiere für den Kinderkarneval im Liesedorf am 23. Februar

Schon einen Tag später am 23. Februar hat der Nachwuchs seinen Jeckentag: Der Kinderkarneval der KjG, in diesem Jahr erstmals im Klosterhof. Im Zuge der schönsten Zeit im Jahr heißen die KjG’ler alle Kinder ab 6 Jahren von 17:00 bis 20:00 Uhr zu einer ausgelassenen Party mit Spiel und Spaß herzlich willkommen. Das beste Kostüm erhält wieder einen Preis. Der Eintritt für KjG-Mitglieder beträgt 2 Euro und für Nichtmitglieder 3 Euro.

Die erste Amtshandlung der Romofreunde steht an Altweiberfastnacht an: An diesem Tag wird die Provinz „Liesborn Nord“ das Rathaus stürmen. Wie in jedem Jahr werden die Jecken dort von König Christian nebst seinem Rathaushofstaat den goldenen Schlüssel von dem schönen Rathausschloss einfordern. Dieser erste royale Narrenakt wird wie immer mit einem bunten Programm ablaufen, dass man sich nicht entgehen lassen sollte. Treffpunkt für dieses erste Jeckenzeremoniell ist wie immer die Bahnhofsgasstätte „Gleis 2“ an der Nordstraße von wo um 12:00 Uhr mit dem Bus nach Wadersloh geht. Mit den goldenen Schlüsseln in der Hand geht es zurück ins heimische Narrenreich. Warum in die Ferne schweifen wenn man in einem so schönen karnevalistischen Königsreich zuhause sein darf? Das haben sich die Verantwortlichen gedacht und deshalb geht es in diesem Jahr nicht mehr ins benachbarchte Rietberg, sondern man bleibt in Liesborn, wo direkt im Anschluss des Rathaussturms der Bahnhofssturm ansteht. Denn ab 13:11 Uhr heißt es im Bahnhof Happy Hour mit DJ Winky. Hier kann die Inthronisierung der Liesborner Session noch bis in den späten Abend ausgelebt werden.

Großes Bühnen- und Showprogramm und Romo-Umzug

Am Samstag (2. März) sind wieder alle Jecken, Freunde und Gönner eingeladen ins närrische Königreich Liesborn. Hier startet um 19:33 Uhr im Festzelt auf den Wiesen des Liesborner Schützenplatzes, wo schon viele Könige gekrönt worden sind, das zum karnevalistischen Hofzeremoniel gehörende Show- und Bühnenprogramm, an dem sich neben vielen anderen Interpreten wie den Romofunken, freshn`up und den ehemaligen Hofstaat aus Bad Waldliesborn auch ein amtierender Schützenkönig beteiligt. Im Anschluss freuen sich die Verantwortlichen mit allen Jecken fürstlich zu feiern und dem Abend seinen krönenden Abschluss zu geben.

Nach einem wohlverdienten Ruhetag heißen die Romofreunde am Montag (4. März) wieder alle Freunde und Gönner des Liesborner Karnevals im närrischen Königreich am Liesedorf herzlich willkommen. Wenn auch Liesborn nicht Versailles ist, so wird das Dorf an diesem Rosenmontag im gleichen royalen karnevalistischen Glanz erstrahlen. Denn um Punkt 14:11 Uhr wird wieder ein prachtvoller Rosenmontagsumzug dem Jeckenvolk aus nah und fern ein unbeschreibliches buntes närrisches Erlebnis bieten.

Ganz dem Motto „Karneval Royal – Der Liesborner Königsweg“ wird dieser Umzug einen neuen Weg durch das närrische Königreich nehmen. Denn vom Startpunkt am Abteiring geht es diesmal rechts über die Gregor Waltmann Straße wieder rechts direkt auf die Königstraße auf der man bis zum Linnenkamp bleibt. Bei der Feuerwehr wird der Zug nach links abbiegen, von wo man über die Roswindisstraße wieder nach rechts auf die Bäggerie bei Imbiss Godeck vorbei nach links auf die Lippstädter Straße ziehen wird. Dann geht es nach rechts über die 7 Eichen und der Gregor Waltmann Straße wieder ins Herz des Narrenreiches zurück auf die geliebte Romomeile. Hier findet der Umzug dann seinen krönenden Abschluss. Hier kann bis um Anbruch der Dunkelheit gefeiert werden. Im Anschluss lädt wieder das Festzelt auf dem Schützenplatz zum Weiterfeiern ein.

Für auswärtige Besucher stehen Parkplätze auf dem K +K Markt sowie an der Grundschule zur Verfügung. Daneben bittet der Veranstalter, nach Möglichkeit den öffentlichen Nahverkehr zu nutzen sowie auf Fahrgemeinschaften zurück zu greifen. Auch der Umweltgedanke muss an den tollen Tagen nicht hinten anstehen. Getränke sollten nach Möglichkeit in Mehrwegflaschen mitgenommen werden und auf eine Trennung des Mülls geachtet werden. Des Weiteren sollte ein jeder auf sich und andere achten und unkontrollierten Alkoholkonsum vermeiden. Beim Einhalten all dieser Verhaltensregeln wird auch die Karnevalssession 2019 wieder ein unvergessliches Gemeinschaftserlebnis werden, heisst es in der Pressemitteilung der Romo-Freunde. Liesborn Helau!

Quelle: Romo-Freunde Liesborn, Archivfotos: B. Brüggenthies

About Author

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Comments are closed.