X-Wing-Miniaturenspiel: Liesborn wird erneut zur Rebellenbasis der Nerds

0

Dieser Beitrag wurde durch unsere Abonnenten möglich gemacht. Wenn dir unsere Beiträge gefallen, freuen wir uns auf deine Unterstützung!

Sturmtruppler, Hooby-Wookies und Rebellen aufgepasst: Am kommenden Samstag (13. Januar 2018) steht Liesborn wieder ganz im Zeichen von „Star Wars“. Dann veranstalten Melanie und Michael Hausmann nämlich die nächste Auflage des beliebten X-Wing-Miniaturenspiel-Turniers in Liesborn. Auch wenn die Startplätze für die X-Wings und T-Fighter schon lange vergeben sind, dürfen Zuschauer gerne von 9 bis 18 Uhr ins Pfarrheim Ss. Cosmas und Damian (Abteiring 15, 59329 Wadersloh-Liesborn) kommen und den passionierten Tabletopspielern beim „Kampf um Alaris Prime“ über die Jedi-Schultern schauen.

Die wollen doch nur spielen: Star Wars-Brettspiel begeistert alle Altersklassen

„Hier in der Umgebung gibt es mehr Leute als man denkt, die sich für einfache Tabletopspiele interessieren“, freuen sich die beiden Veranstalter, die für 2018 noch viel größere Pläne haben, doch dazu später. Das beliebte „Tabletop“ (eng. für „Tischplatte“) mit Star Wars-Lizenz wird mit Miniaturfiguren auf einer Spieloberfläche nach einem bestimmten Regelsystem gespielt. Gerade im Bereich von Fantasy- und Science-Fiction hat sich diese Art der Spielesimulation in den letzten Jahrzehnten als beliebte Freizeitbeschäftigung etabliert. Die „Nerds“ (Anm. d. Red; Wörtlich übersetzt bedeutet das Wort „Streber“, aber sagen wir an dieser Stelle einfach mal, dass es die Bezeichnung für technik-affine Science-Fiction-Fans ist) tüfteln dabei immer wieder neue Strategien aus, um mit ihren Schiffen die Lufthoheit zu gewinnen.

Auch wenn das Spiel für Ausstehende zunächst nach einem Jedi-Buch mit sieben Siegeln aussieht, birgt es nach einigen Runden ein gewaltiges Suchtpotential. Dabei spielt das Alter übrigens keine Rolle. Selbst Yoda und der alte Ben Kenobi wären sicher Riesenfans des Spiels. Mit der passenden Taktik und einer kleinen Portion Macht dürfte dem besten Spieler oder der besten Spielerin auch am Samstag im Liesborner Pfarrheim das Glück hold sein.

Aufgrund der Leidenschaft für Spiele und Zubehör: Erstmalig Convention im Frühjahr geplant

Die Leidenschaft für das Thema „Star Wars“ und Tabletop allgemein hat im Hause Hausmann zu einer weiteren Idee geführt: Warum nicht einfach eine Messe rund um Nerd-Themen und speziell Tabletops veranstalten und möglichst viele Gleichgesinnte zusammenbringen? Vom 28. April bis 1. Mai 2018 setzt Melanie Hausmann genau das in der Schützenhalle Welver (Kreis Soest) um. Dann findet erstmals die „MelBel Convention“ statt.

Interview mit Melanie Hausmann (MH)

MW: „Was ist die Idee hinter der Convention?“

MH: „Wir möchten die Tabletopspieler und Boardgamer zusammen führen. Eine Convention schaffen, an der auch Familien teilnehmen. Kinder wieder ans spielen zu bringen! Ihnen Tabletop etwas näher bringen. Den Erwachsenen eine neue oder auch alte Welt zeigen! Vier Tage voller Spiel, Spaß und der ein oder anderen Überraschung! Die Idee hatten Michael und ich schon länger, nur fehlte da immer die passende Location die bezahlbar ist, da die Convention keinen kommerziellen Hintergrund hat, müssen die Kosten kalkulierbar sein. Nach viel Zuspruch von außen, haben wir uns letztes Jahr umgehört und ein passendes Objekt in meiner alten Heimat Dinker (Welver) gefunden. Der Schützenverein kam uns großzügig entgegen, so dass wir von der Gemeinde Wadersloh (wo es normal stattfinden sollte) in die Gemeinde Welver ausweichen. Die Convention ist für alle Schichten und Altersklassen. Wir möchten die Menschen wieder ans gemeinsame Spielen führen, das ist das eigentlich Ziel dahinter.“

MW: „Was erwartet die Besucher an den vier Tagen?“

MH: „Auf der Tabletop und Boardgame Convention von MelBel & Friends erwarten euch Turniere, Tabletopgames, Boardgames (Brettspiele für Erwachsene, Familien und Kinder), Workshops, Wohltätigkeitstombola und noch vieles mehr. Neben offenen Workshops, wird es Möglichkiten geben, einige Spiele vor Ort zu spielen! Von Familienspielen bishin zu Tabletop! An allen Tagen wird es die Möglichkeit geben Spiele auszuprobieren und sich erklären zu lassen. Es wird auch Workshops zum Thema Modellbau im Tabletopbereich geben. Diese Workshop werden von den Jungs von „Tabletop Basement“, einem sehr bekanntem Youtube-Channel und von Gerard Boom aus Holland geben. Für die Kinder planen wir am Sonntag ein buntes Programm und hoffen, dass wir dies so umsetzen können, wie wir es uns wünschen! Da soll komplett für die Kleinen aufgefahren werden. Mit Hüpfburg, Outdoorspielen und vielen Überraschungen. Und wer weiß, vielleicht ist die Macht ja mit uns und wir bekommen Besuch aus den unendlichen Weiten.“

MW: „Es gibt noch eine Besonderheit der Con. Nämlich den Eintrittspreis.“

MH: „Die Eintrittseinahmen sind für den guten Zweck. Sie kommen einer Aktion aus Wadersloh zugute: Der Kronkorkensammelaktion bzw. der Patientenhilfe Darmkrebs. Es wird keinen Eintritt im normalen Sinne geben! Kinder bis 18 Jahren haben generell freien Eintritt. Erwachsene erwürfeln sich den Eintritt mit einem W3 Würfel. Das heißt, der Würfelgott entscheidet, wieviel jeder für den guten Zweck zahlst/spendest. Die Eintrittsgelder gehen komplett an einen guten Zweck!“

Mehr Infos zur Convention:

Die Con auf Facebook:
https://www.facebook.com/melbelconvention/

Webseite der Con:
https://www.melbelcon.de

 Fotos: B. Brüggenthies

About Author

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentar verfassen