Cannabis-Plantage in der Nachbarschaft

0

In der Nachbarstadt Beckum hat die Polizei eine Cannabis-Plantage aufgedeckt. Ein Hinweis auf einen starken Cannabisgeruch in einem unbewohnten Gebäude an der Neubeckumer Straße brachte die Polizisten auf den richtigen Riecher.

Zunächst besuchten Beamte nach Angaben der Ermittler den Ort auf den sie hingewiesen worden waren. Hier habe sich der Verdacht auf einen professionellen Anbau des Rauschgifts Cannabis verhärtet. Die Täter waren zu dem Zeitpunkt allerdings noch unbekannt. Mit einem Durchsuchungsbeschluss der Staatsanwaltschaft Münster durchsuchte die Kriminalpolizei vor einigen Tagen dann das offiziell leerstehende Haus.

plantage2Bereits im Erdgeschoss wurden die Beamten fündig: Etwa 400 bis zu 2 Meter hohe, erntereife Pflanzen ließen die Ermittler große Augen machen. Auch Material wie Lampen, Filter oder Säcke mit Blumenerde wurden gefunden und sichergestellt. Aufgrund der Menge der Pflanzen wurde das Technische Hilfswerk hinzugezogen: Es half, die komplette Plantage abzubauen.

Die Pflanzen werden nun in einem Labor auf ihren Wirkgehalt untersucht. Als mögliche Betreiber stehen inzwischen ein Deutscher und ein Niederländer in Verdacht, gegen sie wird nach Polizeiangaben bereits ermittelt.  Ersten Angaben zufolge hätten die Pflanzen auf der Straße wohl einen sechsstelligen Gewinn eingebracht.

Bildquelle: Kreispolizeibehörde Warendorf


Über den Autor

Freier Redakteur für Mein-Wadersloh.de, Radiomacher und Medienmensch. Studiert Germanistik und Politikwissenschaften in Bielefeld. Zuständig für Blaulichtthemen und aktuelle Kurzmeldungen.

Kommentar verfassen