Sammelleidenschaft für den guten Zweck: Kronkorken kommen Ingo Petermeier nicht in die (Müll-) Tüte!

0

Sie haben einen Durchmesser von knapp 30 mm und wiegen nicht einmal 2 Gramm: Kronkorken findet man eigentlich in jedem Haushalt und meistens landen die kleinen Blechstücke direkt im Müll. Die Kronkorken wegschmeißen? – Das käme für Ingo Petermeier aus Liesborn nicht infrage: Der 33-Jährige sammelt die kleinen kreisrunden Kronkorken in seiner Freizeit für den guten Zweck.

Mehr als eine Tonne seit 2012

„Ich habe überlegt, wie man eine Spendenaktion ins Leben rufen kann, die niemandem wehtut. Irgendwann habe ich dann angefangen Kronkorken zu sammeln und an einen Schrotthändler zu verkaufen. Alleine kann man so etwas nicht machen. Ein Deckel wiegt gerade einmal zwei Gramm. In der Gemeinschaft mithilfe von Freunden, Bekannten und Vereinen kommt dann aber schon einiges mehr zusammen.“ Genauer gesagt sehr viel mehr: 1,25 Tonnen Kronkorken hat Ingo Petermeier seit Mai 2012 gesammelt. „Im Oktober 2013 bin zum ersten Mal zum Wertstoffhändler gefahren und habe einen ganzen Container weggebracht“, berichtet der Liesborner. 300 Euro waren die vielen kleinen Kronkorken wert. „Vorsorge ist besser als Nachsorge alle Einnahmen gehen daher an die Felix Burda Stiftung, die sich um die Darmkrebsvorsorge kümmert“, so Petermeier.

Freunde und Bekannte sammeln mit

Seit drei Monaten wird nun für die nächste große Fuhre zum Wertstoffhändler gesammelt. Freunde und Bekannte aus ganz Deutschland helfen weiterhin fleißig mit. „Kürzlich ist eine junge Kellnerin aus Hessen auf meine Aktion aufmerksam geworden. Sie sammelt Cola-Kronkorken für Schmuck und bat mich, ihr doch ein paar abzugeben. Sie wusste aber nicht, dass wir in unterschiedlichen Bundesländern wohnen. Ich habe ihr dann per Post ein paar Kronkorken geschickt und sie hat mir im Gegenzug ihr Trinkgeld von zwei Tagen für meine Aktion überwiesen“, freut sich der Liesborner über den unerwarteten überregionalen Erfolg seiner Sammelaktion. Über das soziale Netzwerk „Facebook“ macht Ingo Petermeier auf seine Kronkorken-Aktion aufmerksam. Schön, dass manchmal auch viele kleine Dinge etwas Großes bewirken können.


Über den Autor

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.